top of page
Suche

Aargau: Mehrere schwere Unfälle auf Fussgängerstreifen

In den letzten Tagen wurden im Kanton Aargau mehrfach Fussgänger auf Fussgängerstreifen angefahren. Diese wurden dabei verletzt oder getötet.


Kapo AG / Corina Winkler

Symbolbild von Rainer Sturm / pixelio.de


Teilweise wurde über die Unfälle bereits berichtet, so etwa über den Verkehrsunfall in Dintikon und den Verkehrsunfall in Herznach, bei dem eine 42-jährige Frau so schwer verletzt wurde, dass sie im Spital verstarb.


Weitere Unfälle auf Fussgängerstreifen ereigneten sich in:


In Reinach wurde am 1. Dezember 2023, um 16.45 Uhr, ein 31-jähriger Mann auf der Hauptstrasse angefahren, während er die Strasse auf dem Fussgängerstreifen überquerte. Er wurde weggeschleudert und verletzt. Der 51-jährigen Fahrzeuglenkerin wurde der Führerausweis zu Handen der Entzugsbehörde entzogen.


Am 2. Dezember 2023, 17:40 Uhr, wurde in Brugg auf der Zurzacherstrasse ein 67-jähriger Fussgänger angefahren, während er die Strasse auf dem Fussgängerstreifen überquerte. Er wurde bei der Kollision verletzt und musste in Spitalpflege verbracht werden. Der 69-jährige Lenker wurde verzeigt.

Die Kantonspolizei Aargau möchte die Bevölkerung insbesondere bei den aktuellen Sicht- und Strassenverhältnissen sensibilisieren. Alle Verkehrsteilnehmenden sind gefordert, um Unfälle zu vermeiden.


Die vier wichtigsten Tipps:

  • Blickkontakt suchen – als Fussgänger und als Fahrzeuglenker

  • Fahrzeuge müssen rechtzeitig bremsen können – als Fussgänger darauf achten

  • Geschwindigkeit verlangsamen – als Fahrzeuglenker vor einem Fussgängerstreifen

  • Auf Kinder achten – besonders als Fahrzeuglenker

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page