top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Wöschnau: Polizei musste bei Festnahme eines Tatverdächtigen Taser einsetzen

In Schönenwerd hat ein aufmerksamer Anwohner in der Nacht auf Montag einen mutmasslichen Dieb festgestellt und die Polizei informiert. Der Tatverdächtige konnte später bei Wöschnau angehalten werden.

Symbolbild von Bastian Pudill / unsplash.com


Die Kantonspolizei Solothurn erhielt am Montag, 11. September 2023, kurz nach 1.10 Uhr, die Meldung über einen unbekannten Mann, welcher in Schönenwerd ein Auto durchsucht hatte und im Anschluss in Richtung Wöschnau flüchtete. Umgehend wurden mehrere Polizeipatrouillen der Kantonspolizei Solothurn aufgeboten, welche von der Kantonspolizei Aargau und der Stadtpolizei Aarau Unterstützung erhielten.


Der mutmassliche Täter konnte im Bereich der Bahnstrasse in Wöschnau schliesslich lokalisiert werden. Er war mit einer Stichwaffe bewaffnet und drohte damit, sich selbst zu verletzen.


Nachdem der Verdächtige während gut einer halben Stunde den Aufforderungen der Polizeifunktionäre nicht nachkam, musste ein Destabilisierungsgerät DSG (Taser) eingesetzt werden. Im Anschluss wurde der 27-jährige Algerier vor Ort medizinisch untersucht und mit leichten Verletzungen, die er sich im Vorfeld selber zugefügt hatte, für weitere medizinische Abklärungen zunächst in ein Spital gebracht. Weitere strafrechtliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Zunahme von Diebstählen aus Fahrzeugen

Im Kanton Solothurn haben Diebstähle aus unverschlossenen Fahrzeugen und Fahrzeugaufbrüche allgemein zugenommen. Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang zu entsprechender Vorsicht. Wichtig ist, sein Fahrzeug beim Verlassen immer konsequent abzuschliessen und darin keine Wertgegenstände zurückzulassen.


Wer Personen feststellt, die sich verdächtig verhalten, sollte dies unverzüglich via Notrufnummer 112 oder 117 der Polizei melden und dies zu jeder Tages- und Nachtzeit.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page