top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Vignette 2022 ist violett und kostet 40 Franken: Kleb Dir eine!

Ab dem 1. Dezember 2021 ist die neue Autobahnvignette an den üblichen Verkaufsstellen erhältlich. Sie hat die Grundfarbe «Violett metallic». Die Jahreszahl auf der Klebeseite ist hellblau, jene auf der Vorderseite weiss. Die Vignette kostet weiterhin 40 Franken.


Eidgenössische Zollverwaltung EZV

Foto: EZV zVg.


Die vom 1. Dezember 2021 bis zum 31. Januar 2023 gültige Vignette kann wie gewohnt bei Tankstellen und Garagen, an den Schaltern der Post sowie bei den Strassenverkehrsämtern und Zollstellen bezogen werden. Fahrzeugführerinnen und -führer sind aufgefordert, verfallene Vignetten von der Frontscheibe zu entfernen, um mögliche Sichtbehinderungen zu vermeiden.


Direkt auf die Scheibe kleben Damit die Vignette gültig ist, muss sie direkt und ohne Verwendung anderer Materialien an der vorgeschriebenen Stelle auf das Fahrzeug geklebt werden: bei Personenwagen auf die Innenseite der Windschutzscheibe, bei Anhängern und Motorrädern an ein leicht zugängliches und nicht auswechselbares Fahrzeugbestandteil. Jegliches Entfernen und Wiederanbringen am gleichen oder an einem anderen Fahrzeug ist verboten.


Die Autobahnvignette kostet dank einem Volksentscheid immer noch 40 Franken. Alt-Bundesrätin Doris Leuthard wollte ihren Preis auf 100 Franken erhöhen. Der Solothurner Nationalrat Walter Wobmann hat zusammen mit der Berner Nationalrätin Nadja Umbricht-Pieren ein Referendum ergriffen, Unterschriften gesammelt und eine Volksabstimmung erzwungen. Das Volk entschied gegen die Preiserhöhung. Jetzt wollen Bundesrat und Parlament eine freiwillige E-Vignette einführen. Die Einführung der freiwilligen E-Vignette ist im Verlauf des Jahres 2023 geplant. Die Möglichkeit, die Papier-Vignette für 40 Franken ganz anonym zu kaufen, besteht aber weiterhin.

0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page