top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Rivella Rothrist: Schweizer Vitaminwasser Focuswater mit Rekordergebnis

Die Rivella Group hat im abgelaufenen Jahr 92 Millionen Liter Getränke verkauft und damit einen Umsatz von 118 Millionen Schweizerfranken erwirtschaftet, 5.6 % weniger als im Vorjahr. Sehr erfreulich entwickelte sich Focuswater. Die Nr. 1 der Schweizer Vitaminwasser erzielte ein neues Rekordergebnis. Die Einschränkungen in der Gastronomie und fehlende Veranstaltungen schlugen sich auch im zweiten Pandemie-Jahr in den Rivella-Verkäufen nieder.


Rivella Group

Erland Brügger, Geschäftsführer Rivella Group, in der Produktion (Foto: Rivella Group)


Das Schweizer Familienunternehmen Rivella hat 2021 92 Millionen Liter Erfrischungs- und Fruchtsaftgetränke abgesetzt und damit einen Umsatz von 118 Millionen Schweizer Franken erzielt. Dies entspricht einem Rückgang von 5.6 % gegenüber Vorjahr.


Focuswater legt weiter zu

Sehr erfreulich erweist sich das ungebremste Wachstum der Marke Focuswater. 2021 erzielte Focuswater, die Nr. 1 der Schweizer Vitaminwasser, ein neues Rekordergebnis. Focuswater gehört seit 2019 zur Rivella Group. «Die Übernahme des damaligen Startups erweist sich als für beide Seiten sehr positiv», freut sich Erland Brügger, Geschäftsleiter der Rivella Group. «Die noch junge Marke hat durch die Rivella-Organisation die notwendige Kraft fürs Wachstum erhalten und Rivella ist breiter aufgestellt». Das Sortiment umfasst inzwischen sechs verschiedene Geschmacksrichtungen.


Pandemie hinterlässt Spuren im In- und Ausland

Rivella wird besonders gerne ausserhalb der eigenen vier Wände getrunken, im Restaurant oder an Veranstaltungen. Beides war auch im zweiten Corona-Jahr nur eingeschränkt möglich. «Unsere Gastronomie-Kunden litten überdurchschnittlich unter den Massnahmen», gibt Erland Brügger zu bedenken. «Eine zeitweilige Auslistung im Handel sowie der verregnete Sommer haben das ihre dazu beigetragen, dass 2021 als herausforderndes Jahr in die Bücher der Unternehmung eingehen wird», so der Geschäftsleiter weiter. Der Rückgang des Auslandgeschäfts ist hauptsächlich auf die Niederlande zurückzuführen, wo das öffentliche Leben zeitweise praktisch stillstand. Der schwache Eurokurs drückte zusätzlich auf die Auslandumsätze.


Zuckerverbrauch senken

Als Antwort auf den Trend zu leichten, natürlich gesüssten Produkten hat Rivella nach erfolgreicher Etablierung von Rivella Refresh im letzten Jahr zwei weitere Neuheiten mit 47 % weniger Zucker eingefügt: Rivella Grapefruit und Rivella Bio Schweizer Minzen. Die Getränkeherstellerin nimmt ihre Verantwortung wahr und wird auch künftig den durchschnittlichen Zuckergehalt ihres Sortimentes kontinuierlich senken.


Bester Arbeitgeber der Schweiz

Mit Stolz durften die Rivella-Mitarbeitenden im Frühling 2021 die Auszeichnung «Bester Arbeitgeber der Schweiz» entgegennehmen. Die Handelszeitung und LeTemps haben zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Statista über 200'000 Bewertungen analysiert. Dass es die Schweizer Getränkeherstellerin im Frühling 2021 auf Rang 1 der besten Arbeitgeber der Schweiz geschafft hat, zeugt von einer einzigartigen Unternehmenskultur und starker emotionaler Bindung der Mitarbeitenden. «Darauf können wir bauen, auch in stürmischen Zeiten», ist Erland Brügger überzeugt. Und bewegte Zeiten stehen an: 2022 feiert die Rivella Group nicht nur ihr 70-jähriges Bestehen, sondern wird getreu ihrem Unternehmensslogan «erfrischt und bewegt» in Kürze mit neuen Produktelinien unter den Marken Rivella und Focuswater aufwarten.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page