top of page
Suche

Oberkulm: 14-jähriger Schüler unter Zug geraten

Bei einem Bahnübergang in Oberkulm wurde ein 14-Jähriger auf einem E-Trottinett vom Zug erfasst. Ein Rettungshelikopter flog den Schüler in kritischem Zustand ins Spital.

Originalfoto der Kapo AG


Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 9. Mai 2023, um 16.50 Uhr beim Bahnübergang auf Höhe des Schrägwegs in Oberkulm. Auf einem E-Trottinett überquerte der Schüler zuerst die Hauptstrasse auf dem dortigen Fussgängerstreifen. Danach wollte er über den Bahnübergang zum Schrägweg gelangen. Dabei missachtete er das eingeschaltete Blinklicht, das vor dem aus Richtung Zetzwil herannahenden Zug warnte. Obwohl der Lokführer sofort eine Vollbremsung auslöste, erfasste der Triebwagen den Jugendlichen.


Ersthelfer und wenig später der Rettungsdienst fanden den 14-jährigen Syrer aus der Region schwer verletzt unter dem Zug eingeklemmt vor. Um ihn bergen zu können, musste die Feuerwehr anrücken. Ein Rettungshelikopter flog ihn danach in kritischem Zustand ins Spital.

Weshalb der 14-Jährige den Bahnübergang trotz eingeschaltetem Blinklicht betrat, ist unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung.


Für die Rettungsarbeiten und die umfangreiche polizeiliche Tatbestandsaufnahme musste die Polizei die Hauptstrasse bis um 21 Uhr sperren. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

1 Kommentar
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page