top of page
Suche

Lidl Schweiz: Früchte- und Gemüselager wird eingeweiht

Lidl Schweiz weiht das neue Logistikgebäude direkt neben dem bestehenden Logistikzentrum in Weinfelden ein. Nach knapp einjähriger Bauphase und 35 Mio. Franken Investitionen in den Standort, wurde das neue Lager festlich eröffnet.


Lidl Schweiz / ots.

Max Vögeli, Stadpräsident Weinfelden und Torsten Friedrich, CEO Lidl Schweiz eröffnen das neue Logistikgebäude. Foto: obs/LIDL Schweiz/Kim Pictures


Lidl Schweiz ist in der Schweiz mehr als angekommen und eröffnet jährlich ca. 10-12 Filialen. Aufgrund dieses Wachstums benötigt Lidl Schweiz neue Lagerflächen und eröffnet jetzt direkt neben dem bestehenden Warenverteilzentrum in Weinfelden ein neues Lagergebäude. Gerade die Situation mit Corona hat aufgezeigt, wie wichtig eine funktionierende Logistik und ausreichend Kapazitäten für die Lebensmittelversorgung der Schweizer Bevölkerung ist.


Das neue Gebäude wird hauptsächlich für den Umschlag von Früchten und Gemüse sowie die Lagerung von saisonalen Non-Food Artikeln verwendet und gilt als Erweiterung des bestehenden Warenverteilzentrums, welches direkt neben dem neuen Gebäude steht. Auf einer Bruttogeschossfläche von knapp 23'000m2 werden im zweigeschossigen, modularen Bau rund 10'000 Palettenstellplätzen realisiert. Das Gebäude verfügt über 17 Laderampen und wurde in Kooperation mit über 70 Unternehmen realisiert. Über 95 Prozent der Bau- und Immobilieninvestitionen fliessen bei Lidl Schweiz an regionale Dienstleister aus der Schweiz.


Das neue Lagergebäude wird über 50 neue Mitarbeitende beschäftigen. Damit beschäftigt Lidl Schweiz bereits über 660 Mitarbeitende am Standort Weinfelden und über 4'500 landesweit.


Fruchtreiferei

Das Highlight des Projekts ist eine eigene Fruchtreiferei, welche eine Integration des Reifeprozesses in die eigene Wertschöpfungskette ermöglicht. In dieser integrierten Reiferei werden die noch grünen Bananen fertiggereift und anschliessend in die Filialen gebracht. Neben Bananen könnten künftig auch exotische Früchte wie Mangos oder Avocados vor Ort fertiggereift werden. In der neuen Reiferei in Weinfelden werden jetzt Bananen für alle landesweit 157 Lidl-Filialen gereift.


Nachhaltige Bauweise

Bei der Gebäudekonzeption wurde bewusst auf eine nachhaltige Bauweise geachtet. So wird das Gebäude nach Minergie-Standard gebaut, es werden moderne und grosszügige Neben-/Pausenräume gestaltet und im späteren Betrieb ausschliesslich natürliche Kältemittel eingesetzt. Lidl Schweiz plant zudem den Bau einer PVA auf dem Dach des neuen Gebäudes. Gerade kürzlich hat Lidl Schweiz eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von über 20'000 m2 auf dem Dach des bestehenden Warenverteilzentrums Weinfelden errichtet. Diese Anlage ist die grösste im Kanton Thurgau und produziert jährlich über 4 Mio. kWh Strom. Damit könnten rund 1'500 Haushalte für ein ganzes Jahr versorgt werden.


Lidl Schweiz ist sich seiner Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst und setzt im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie auf erneuerbare Energien. Der Detailhändler ist ISO 50001 zertifiziert. Seit 2014 bezieht Lidl Schweiz sämtlichen Strom aus Wasserkraft und errichtet seit 2015 seine Standardfilialen nach der Minergie-Bauweise.


Feierliche Eröffnung

Das neue Lager wurde am 28.Oktober offiziell eingeweiht. Neben Lidl Schweiz CEO Torsten Friedrich waren mit dabei: Max Vögeli, Stadtpräsident von Weinfelden, die Stadträtin Veronica Bieler-Hotz, die Stadträte Thomas Bornhauser, Hans Eschenmoser, Valentin Hasler, der Leiter Bauamt, Martin Belz sowie der Leiter Markt der Technischen Betriebe Michael Frick.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.