top of page
Suche

Kanton Solothurn: Arbeitslosenquote sank im April auf 3,1 Prozent

Im April 2021 fiel die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Solothurn gegenüber dem Vormonat um 205 auf 4'672 Personen. Die Arbeitslosenquote sank von 3,2% auf 3,1%. Der deutliche Rückgang auf den Arbeitslosen- sowie Stellensuchendenzahlen weist neben den saisonalen auch auf konjunkturelle Effekte hin. Die Schweiz erwacht aus dem Corona-Tiefschlaf.

Symbolbild von Anton Porsche (superanton.de) / pixelio.de


Die Zahl der registrierten Stellensuchenden im Kanton Solothurn lag bei 8'270 Personen (Vormonat: 8'444, Vorjahresmonat: 7'049) und war damit um 174 Personen tiefer als im Vormonat. Die Stellensuchendenquote sank von 5,6% auf 5,5% (Vorjahresmonat: 4,7%).

Die Stellensuchendenquote in der Region Solothurn sank von 5,2% auf 5,1%. Die Region zählte Ende April 2'718 Stellensuchende, 46 Personen weniger. In der Region Grenchen sank die Quote von 8,0% auf 7,8%, dies bei 1'062 Stellensuchenden und einer Abnahme von 30 Personen. Die Quote im Schwarzbubenland reduzierte sich von 4,0% auf 3,9%, dies bei 22 Stellensuchenden weniger. Mit 69 Personen weniger schloss die Region Olten den Monat April ab. Die Quote reduzierte sich auf 5,8%, was 3'317 Stellensuchenden entspricht. In der Region Thal sank die Quote von 5,4% auf 5,3%. Hier wurden sieben Personen weniger gezählt, die sich bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) zur Stellensuche angemeldet haben.

Im Berichtsmonat waren 4'498 Männer als stellensuchend registriert, 139 weniger als im Vormonat. Im Vorjahr waren es 3'927 Männer. 3'772 Frauen (Vormonat 3'807) waren im April 2021 auf Stellensuche. Dies entspricht einer Abnahme von 35 Personen. Im Vorjahresmonat waren es 3'122 Frauen. Der Frauenanteil lag bei 45,6% (Vorjahresmonat 44,3%).

Nationalität Die Zahl der stellensuchenden Schweizer reduzierte sich im Berichtsmonat um 100 auf 4'157 Personen. Im Vorjahresmonat waren es noch 3'734 Stellensuchende. Ende April waren mit 4'113 Ausländern (Vormonat 4'187) 74 Personen weniger als stellensuchend registriert. Der Ausländeranteil stieg gegenüber dem Vormonat von 49,6% auf 49,7% (Vorjahresmonat 47,0%).

Altersklassen Die Gruppe der unter 20-jährigen Stellensuchenden nahm um 23 Personen auf 242 Personen ab, womit die Quote von 4,0% auf 3,6% sank. Bei der Altersgruppe der 20- bis 24-Jährigen nahm die Zahl der Stellensuchenden von 685 auf 638 Personen ab. Die Quote fiel von 5,6% auf 5,2%. Die Quote der 25- bis 29-Jährigen verkleinerte sich von 6,7% auf 6,4%. Die Zahl der Stellensuchenden reduzierte sich um 41 Personen auf 996 Personen. Jene der 30- bis 39-Jährigen sank von 6,8% auf 6,7%. Dies bei 34 Stellensuchenden weniger. Die Quote der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen reduzierte sich von 5,1% auf 5,0%. Die Zahl der Stellensuchenden nahm um 13 Personen auf 1’720 Stellensuchende ab. In der Gruppe der 50- bis 59-Jährigen sank die Quote von 4,9% auf 4,8%. Die Zahl der registrierten Stellensuchenden fiel dabei um 29 Personen. In der Gruppe der über 60-Jährigen nahm die Zahl der Stellensuchenden um 13 Personen auf 821 Stellensuchende zu. Die Quote stieg von 5,7% auf 5,8%. Kurzarbeit Für den Monat Februar 2021 rechnete die Arbeitslosenversicherung im Kanton Solothurn 805'292 Ausfallstunden für 13'488 betroffene Arbeitnehmer in 1'346 Betrieben ab. Im April 2021 haben sich 770 Betriebe für Kurzarbeit vorangemeldet oder wollten die bestehende Bewilligung verlängern. Im Vormonat gab es 688 Anmeldungen. Betroffen könnten 8'168 Arbeitsplätze sein.

Weitere Infos so.ch/arbeitsmarkt

0 Kommentare

Σχόλια

Βαθμολογήθηκε με 0 από 5 αστέρια.
Δεν υπάρχουν ακόμη βαθμολογίες

Προσθέστε μια βαθμολογία