top of page
Suche

Kammersrohr: Rega musste 33-jährigen Autofahrer bergen

Am Dienstagabend verunfallte ein Automobilist in Kammersrohr bei einem Selbstunfall. Nachdem er von der Strasse abkam, fuhr er mehrere Meter übers Wiesland eine Böschung hinunter und kam schliesslich in einem Waldstück zum Stillstand. Der Fahrzeuglenker verletzte sich dabei leicht. Für die Bergung in unwegsamen Gelände war ein grösseres Aufgebot an Einsatzkräften sowie ein Helikopter im Einsatz.

Originalfoto der Kapo SO


Am Dienstag, 6. Juni 2023, gegen 21.15 Uhr, verursachte ein 33-jähriger Automobilist in Kammersrohr einen Selbstunfall. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr er aus noch zu klärenden Gründen ab der Kammersrohrstrasse mehrere Meter übers Wiesland eine Böschung hinunter und kam schliesslich in einem Waldstück zum Stillstand.


Der Fahrzeuglenker verletzte sich dabei leicht. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus. Weil der Automobilist das Fahrzeug nicht selbstständig verlassen konnte, wurden die Feuerwehren Günsberg und Solothurn beigezogen.

Schliesslich musste der Verunfallte mit einem langen Seil (Long-Line-System) von einem Helikopter der Rettungsflugwacht Rega aus gerettet werden. Er wurde zur Kontrolle in ein Spital geflogen.


Im Einsatz standen nebst mehreren Polizeipatrouillen, Angehörigen der Feuerwehren und dem Rettungshelikopter auch ein Ambulanzfahrzeug, ein Abschleppunternehmen und die Staatsanwaltschaft des Kantons Solothurn. Das Fahrzeug wurde am Mittwochmorgen aus dem Waldstück geborgen.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page