top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Hallwil: Fahrer einer Harley-Davidson schwer verletzt und im Spital verstorben

Ein Motorradfahrer stiess am frühen Mittwochabend ausserhalb von Hallwil frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Ein Rettungshelikopter flog ihn schwer verletzt ins Spital, wo er am Freitagnachmittag gestorben ist.

Originalfoto der Kapo AG


Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 22. März 2023, gegen 17 Uhr auf der Dürrenäscherstrasse in Hallwil. Von der Dornhügelstrasse mündete der Lenker einer Harley-Davidson rechtsabbiegend in die Dürrenäscherstrasse ein. Talwärts in Richtung Hallwil fahrend verlor er aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über das Motorrad. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und stiess frontal mit einem entgegenkommenden Audi zusammen. Mitsamt seiner schweren Maschine wurde er die Böschung hinabgeschleudert.


Andere Automobilisten fanden den Motorradfahrer nicht ansprechbar vor und leisteten erste Hilfe. Die Ambulanz setzte die Reanimationsmassnahmen fort und forderte einen Rettungshelikopter an. Dieser flog den 51-Jährigen in kritischem Zustand ins Kantonsspital Aarau.


Der 29-jährige Fahrer des Audi kam mit dem Schrecken davon. Eine Ambulanz brachte ihn zur vorsorglichen Kontrolle ebenfalls ins Spital. An beiden Fahrzeugen entstand grosser Schaden.


Im Spital gestorben Der 51-jährige Motorradfahrer aus dem Bezirk Kulm erlag am Freitagnachmittag, 24. März 2023, im Kantonsspital Aarau seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen nach der immer noch unklaren Unfallursache dauern an.


Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page