top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Ganze Schweiz sucht Katzenmörder von Oberrohrdorf

Im November schoss jemand in Oberrohrdorf mit Schrot auf eine Katze. Sie wurde so schwer verletzt, dass sie auch im Tierspital nicht mehr gerettet werden konnte. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.


Kapo AG / Bernhard Graser / red.

Im Gebiet der Busslingerstrasse in Oberrohrdorf passierte die Tierquälerei. Die Polizei sucht Hinweise. Bild: Google Street View


Der sieben Monate alte Kater gehörte einer Familie, welche an der Busslingerstrasse in Oberrohrdorf wohnt. Am Mittwochnachmittag, 8. November 2023, fanden ihn die Familienangehörigen verletzt vor und brachten ihn zum Tierarzt. Wie die Röntgenaufnahmen zeigten, befanden sich über 20 Schrotkugeln im Körper des Katerlis. Obwohl er in einem Tierspital weiter behandelt wurde, konnte er nicht mehr gerettet werden und musste drei Tage später eingeschläfert werden.


Inzwischen haben die Tierhalter bei der Kantonspolizei Anzeige erstattet. Nach vorliegenden Erkenntnissen muss jemand im Umfeld der Busslingerstrasse Oberrohrdorf mit sogenanntem Vogelschrot gezielt auf die Katze geschossen haben. Trotz Ermittlungen ist die Täterschaft unbekannt.


Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11 / stuetzpunkt.baden@kapo.ag.ch) sucht Augenzeugen, die etwas gesehen haben oder Hinweise auf die Täterschaft machen können. Weiss jemand, wer in dieser Gegend Vogelschrot einsetzt?


Jetzt berichten alle grossen Medien in der Schweiz über den Fall der Tierquälerei. Damit jagt die ganze Schweiz den Katzenmörder von Oberrohrdorf. Denn alle wissen, wer einmal auf eine Katze schiesst, tut es wieder.

0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page