soaktuell.ch macht einen guten
Job. Das unterstütze ich:  

SPONSORED POSTS

Ehepaar unverletzt aus Abhang unterhalb der Ruine Pfeffingen gerettet

Am Samstagmittag, 30. Januar 2021, kurz nach 13.00 Uhr, konnte ein Ehepaar, durch Rettungskräfte, aus dem sehr steilen und unwegsamen Gelände unterhalb der Ruine Pfeffingen (BL) gerettet werden. Das Ehepaar blieb dabei unverletzt.


Kapo BL

Originalfoto der Kapo BL.


Der entsprechende Notruf ging um 11.17 Uhr, bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein. Die alarmierten Einsatz- und Rettungskräfte konnten die in Not geratenen Personen, ein Ehepaar 38, bzw. 35 Jahre alt, unterhalb der Ruine Pfeffingen lokalisieren.

Da der fragliche Geländebereich felsig, sehr steil und der Boden durch den vielen Regen glitschig ist, gestaltete sich die Rettung aufwändig und zeitintensiv. Schlussendlich konnten die beiden Personen unverletzt auf sicheren Boden geführt werden.

Abklärungen der Polizei Basel-Landschaft ergaben, dass das Ehepaar, von Aesch kommend, auf einem Wanderweg nach Pfeffingen marschieren wollte. Da die Strasse auf halbem Wege, wegen Holzschlags gesperrt war, zogen sie eine Handy App zu Rate und bogen in einen vermeintlichen Fussweg ein. Dieser wurde jedoch zusehends unwegsamer und schlussendlich blieb das Ehepaar auf einem Felsenband stecken. Da sie nicht mehr weiter vorankamen und sich auch nicht mehr getrauten, auf dem gekommenen Wege zurück zu gehen, alarmierten sie die Polizei.

Vor Ort im Einsatz standen die Verbundsfeuerwehr Klus, die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Basel sowie die Polizei Basel-Landschaft.

8 Ansichten0 Kommentare

Bleiben Sie per Mail auf dem Laufenden. Kostenlos. Hier anmelden:

  • White Facebook Icon

Datenschutzrichtlinie    Impressum
© 2010 - 2021 soaktuell.ch  by jaeggiMEDIA GmbH