top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Effingen: Auf A3 vor Polizei geflüchtet - mit Nagelsperre gestoppt - Fahrer in Klinik eingewiesen

Ein zunächst unbekannter Automobilist flüchtete auf der A3 mit übersetzter Geschwindigkeit vor der Polizei. Die Flucht endete nach rund 20 Kilometern mit platten Reifen. Der 27-jährige Lenker wurde in eine Klinik eingewiesen.

Originalfoto der Kapo AG


Der weisse Hyundai fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Aargau am Mittwoch, 26. Juli 2023, gegen 20.30 Uhr auf der A3 im Bözbergtunnel auf. Weil er deutlich zu schnell fuhr, signalisierte die Patrouille, ihr zu folgen.


Der noch unbekannte Lenker ignorierte die Anweisung zunächst, stoppte dann aber plötzlich auf dem Pannenstreifen, um danach abermals Gas zu geben. Mit hoher Geschwindigkeit flüchtete der Unbekannte weiter in Richtung Basel und geriet ausser Sicht. Über Funk wurden weitere Patrouillen der Kantonspolizei sowie des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit herangezogen.

Eine Patrouille des Zolls richtete bei Rheinfelden-West eine Nagelsperre ein. Der Hyundai-Lenker überfuhr diese und musste dann zwangsläufig mit vier platten Reifen anhalten. Sofort stieg er aus und flüchtete zu Fuss über sämtliche Fahrstreifen auf die andere Seite der Autobahn. Dort konnte er im angrenzenden Feld festgenommen werden.


Weshalb der 27-Jährige aus dem Baselbiet vor der Polizei flüchtete, ist noch unklar. Allerdings machte er einen verwirrten Eindruck. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page