top of page
Suche

Deutlicher Rückgang der Leerwohnungen im Aargau

Am 1. Juni 2021 standen im Kanton Aargau 7'009 Wohnungen leer. Das sind 1'724 Einheiten oder 19,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Nachdem der Leerwohnungsbestand im letzten Jahr noch um 4,2 Prozent gestiegen ist, ist nun ein deutlicher Rückgang zu beobachten.


Departement Finanzen und Ressourcen, Kanton Aargau

Grafik: Der starke Rückgang der Zahl leer stehender Wohneinheiten im Jahr 2021 betrifft sowohl jene in Neu- (–341 Einheiten) wie auch in Altbauten (–1383 Einheiten). © Statistik Aargau


Am 1. Juni 2021 standen im Kanton Aargau 7‘009 Wohneinheiten leer. Nach dem letztjährigen Anstieg des Leerwohnungsbestands um 356 Einheiten (+4,2 Prozent), sinkt dieser nun gegenüber dem Vorjahr um 1'724 Einheiten (-19,7 Prozent). Über den Zeitraum von 1995 bis heute betrachtet ist dies die grösste absolute und relative Abnahme innerhalb eines Jahres. Die Leerwohnungsziffer, welche den Anteil der leer stehenden Wohneinheiten am Gesamtwohnungsbestand misst (333'007 Einheiten per 31. Dezember 2020), sinkt damit von 2,65 auf 2,10. Mehrheitlich befinden sich die leer stehenden Wohneinheiten in Altbauten (91,7 Prozent). Weniger als ein Zehntel (8,3 Prozent) befindet sich in Gebäuden, die in den letzten zwei Jahren erstellt wurden, also in Neubauten.


Vergleich nach Wohnungsgrösse

Einzig Wohneinheiten mit nur einem Zimmer stehen verglichen mit dem Vorjahr häufiger leer: Die Zahl der leer stehenden Einzimmerwohnungen hat um 8,8 Prozent (+38 Einheiten) auf 469 zugenommen. Die grössten absoluten Abnahmen der Leerstände erfolgten bei den Wohneinheiten mit drei Zimmern (-707) und vier Zimmern (-532). So stehen in diesen beiden Kategorien noch 2'368 beziehungsweise 2'153 Wohnungen zur Miete oder zum Verkauf zur Verfügung. Aber auch die leer stehenden Wohneinheiten mit fünf und mehr Zimmern erfuhren sowohl grosse relative wie auch absolute Abnahmen. Die Zahl der leer stehenden Einfamilienhäuser hat um 259 oder 26,3 Prozent abgenommen.


Regional grosse Unterschiede

Der Leerwohnungsbestand und die Leerwohnungsziffer sind in allen Bezirken ausser Rheinfelden gesunken. Über der kantonalen Leerwohnungsziffer von 2,10 liegen die Bezirke Kulm (3,62), Zofingen (3,25), Brugg (3,05) und Rheinfelden (2,24). Unter dem Wert für den Kanton Aargau liegen die Bezirke Laufenburg (2,09), Bremgarten (2,06), Zurzach (1,98), Aarau (1,79), Baden (1,49), Lenzburg (1,30) und Muri (1,18).


Mehr zum Thema

Die Statistiken stehen Ihnen unter Bau- und Wohnungswesen zur Verfügung.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page