top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Anstieg des Weinkonsums im Jahr 2021

Nachdem der Weinkonsum im Jahr 2020 aufgrund der Gesundheitskrise eingebrochen war, nahm er 2021 wieder zu und belief sich auf 255 Millionen Liter. Obwohl verglichen mit 2020 wieder mehr Schweizer Wein getrunken wurde, war sein Marktanteil leicht rückläufig. Weissweine und Schaumweine sind weiterhin sehr beliebt.


BLW

Symbolbild Photo Mix auf pixabay.com


Der Gesamtweinkonsum nahm im Jahr 2021 geringfügig um 4,9 Millionen Liter auf 255 Millionen Liter zu. Dieser Zuwachs ist vor allem auf den Weissweinkonsum zurückzuführen, der um 4 Millionen Liter auf insgesamt 88,2 Millionen Liter anstieg. Es handelt sich dabei um die höchste Menge seit 2013. Der Rotweinkonsum blieb dagegen fast unverändert (+0,8 Mio. Liter) und belief sich auf 167 Millionen Liter.


Im Jahr 2021 war der Konsum von Schweizer Wein, bereinigt um den Effekt der Deklassierung von Schweizer AOC-Wein zu Tafel- und Industriewein, um 2,8 Prozent höher als im Jahr 2020. Er bezifferte sich auf 90 Millionen Liter. Trotz der Solidarität der Konsumentinnen und Konsumenten gegenüber dem Schweizer Wein nahm sein Marktanteil im Jahr 2021 ab und betrug 35,4 Prozent (–0,7 %).


Betrachtet man die Konsumbilanz des Jahres 2020, so kann der leichte Anstieg des gesamten Weinkonsums im Jahr 2021 auf einen höheren Konsum ausländischer Weine zurückgeführt werden. Der Konsum von ausländischen Weissweinen stieg um 14,8 Prozent, während der Konsum von ausländischen Rotweinen mit 3,4 Prozent eine schwächere Zunahme verzeichnete.

Der anhaltende Anstieg des Schaumweinkonsums setzte sich auch 2021 fort. Im Jahr 2021 wurden insgesamt 23,5 Millionen Liter Schaumwein konsumiert, 2,9 Millionen Liter mehr als 2020 (+14,2 %).


Gemäss den Daten des Schweizerischen Observatoriums des Weinmarktes (OSMV) veränderte sich der Absatz von den Schweizer Weinen, die von acht Grossverteilern angeboten wurden, im Vorjahresvergleich praktisch nicht (+0,7 %), während der Absatz von ausländischen Weinen geringfügig zunahm (+1,4 %). Gemäss den Berechnungen des BLW wurden im letzten Jahr 32,4 Prozent der konsumierten Schweizer Weine über diese acht Grossverteiler abgesetzt.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page