top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aargauer Regierungsratsfoto 2024: Markus Dieth ist Landammann

Ab 1. Januar 2024 ist Regierungsrat Dr. Markus Dieth Aargauer Landammann. Der Gesamtregierungsrat hat den Vorsteher des Departements Finanzen und Ressourcen (DFR) zum Landammann und Regierungsrat Dieter Egli zum Landstatthalter und damit zu seinem Stellvertreter gewählt. Das Bild des Regierungsrats 2024 wurde im Rebberg Küttigen des traditionsreichen Aargauer Winzerunternehmens Weinbau Wehrli AG aufgenommen.


Regierungsrat Aargau

Landammann 2023 Jean-Pierre Gallati und Landammann 2024 Dr. Markus Dieth bei der Übergabe der Landammann-Uhr. (Foto: Kanton Aargau)


Markus Dieth, Vorsteher des Departements Finanzen und Ressourcen (DFR) ist seit 2017 Mitglied des Regierungsrats und übt 2024 das Landammann-Amt nach 2020 zum zweiten Mal aus. Nach dem Wahlakt übergab Regierungsrat Jean-Pierre Gallati die Landammann-Uhr an seinen Nachfolger.


Zum Landstatthalter hat der Regierungsrat Dieter Egli gewählt. Der Vorsteher des Departements Volkswirtschaft und Inneres (DVI) wurde 2020 in den Regierungsrat gewählt.


Regierungsratsfoto 2024 im Küttiger Rebberg des Weinguts Wehrli

Traditionellerweise bestimmt der Landammann den Ort des offiziellen Regierungsratsbilds. Für den Hintergrund des Fotos des Amtsjahres 2024 hat Landammann Markus Dieth den Rebberg Küttigen der Wehrli Weinbau AG gewählt. Dies auch als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für die erfreulich hohe Qualität und das beeindruckende Leistungsvermögen des Aargauer Weinbaus, verkörpert beispielhaft durch das traditionsreiche und innovative Küttiger Unternehmen.


Aargauer Regierungsratsfoto 2024. Legende (v.l.n.r.): Staatsschreiberin Joana Filippi, Regierungsrat Stephan Attiger, Landstatthalter Dieter Egli, Landammann Dr. Markus Dieth, Regierungsrat Alex Hürzeler, Regierungsrat Jean-Pierre Gallati. Foto: Basler


Die Winzerfamilie Wehrli hat über viele Jahrzehnte einen erfolgreichen Weinbaubetrieb aufgebaut mit heute elf Hektaren Reben in verschiedenen Teilen des Kantons. Sie repräsentiert mit ihrem Wirken auch die geographische, klimatische und vinologische Vielfalt des Aargaus, der zu den facettenreichsten Weinkantonen der Schweiz gehört. Das Weingut Wehrli ist um eine nachhaltige, naturnahe Weinproduktion bestrebt und hat mit seinen Weinen schon mehrmals an der Aargauer Staatsweinkürung Auszeichnungen erhalten.


Landammann-Uhr

Die Landammann-Uhr war ein Geschenk der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) an ihren ersten Generaldirektor Placid Weissenbach "zur Erinnerung an die gemeinsame Arbeit 1901–1911". Weissenbach wirkte unter anderem als Grossrat (1868–1874 und 1913–1914) sowie als Nationalrat (1872–1874) für den Kanton Aargau. In seinem Testament 1914 vermachte der gebürtige Bremgartner die Uhr dem Kanton Aargau, welcher sie in die historische Sammlung des kantonalen Gewerbemuseums aufnahm. 1919 kommen Regierungsrat Max Schmidt und die Nachkommen Weissenbachs überein, dass die gestiftete Uhr jeweils vom amtierenden Landammann getragen werden soll. Seither erklingt die Uhr einmal jährlich beim Amtswechsel des Landammanns. 1920 wurde sie zum Preis von 48 Franken durch K. Jörg, Uhrenmacher in Aarau, repariert.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page