top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aargau: Es wird zu schnell gefahren - mehrere Ausweisentzüge am Wochenende

Über das vergangene Wochenende konnten im Kanton Aargau acht Schnellfahrer angehalten werden. Drei Fahrzeuglenker mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Symbolbild von Roland Enz / pixelio.de


Mit dem Lasermessgerät nahm die Kantonspolizei Aargau am Freitag, 22. Juli 2022 Schnellfahrer im Ausserortsbereich von Küttigen ins Visiert. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt im Bereich der Kontrollstelle 80 km/h. Die Polizei stoppte ein Autolenker mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h. Der Lenker wurde auf der Stelle kontrolliert und bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Seinen Führerausweis musste er auf der Stelle abgeben.


Eine zweite Kontrolle wurde in Oftringen auf der Aeusseren Luzernerstrasse (innerorts) durchgeführt. Dabei konnten zwei Autolenker mit einer Geschwindigkeit von 81 km/h und 78 km/h, bei erlaubten 50 km/h, gemessen werden. Auch diese beiden Lenker wurden umgehend bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.


Am Samstag, 23. Juli 2022 wurde erneut in Küttigen auf der Staffeleggstrasse die Geschwindigkeit kontrolliert. Dabei konnten zwei Autolenker mit einer Geschwindigkeit von je 115 km/h gemessen werden. Beide wurden zur Kontrolle und Anzeigeeröffnung angehalten.

Eine weitere Kontrolle wurde am Sonntag, 24. Juli 2022 zwischen Moosleerau und Triengen durchgeführt. Auch auf diesem Streckenabschnitt ist eine maximale Geschwindigkeit von 80 km/h erlaubt. Zwei ausländische Motorradlenker wurden mit einer Geschwindigkeit von 139 km/h und 124 km/h gemessen. Bei beiden Lenkern wurde der ausländische Führerausweis aberkannt. Ein weiterer Motorradlenker wurde mit einer Geschwindigkeit von 115 km/h gemessen. Dieser konnte weiterfahren muss jedoch mit einem späteren Ausweisentzug rechnen.

0 Kommentare

תגובות

דירוג של 0 מתוך 5 כוכבים
אין עדיין דירוגים

הוספת דירוג
bottom of page