top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Windisch: Diplomfeier 2023 der Hochschule für Technik FHNW

An der diesjährigen Diplomfeier der Hochschule für Technik FHNW in Windisch durften 350 Absolventinnen und Absolventen ihr Diplom als Bachelor of Science FHNW entgegennehmen. Weitere 35 Studierende erhielten ihren Master of Science.

FHNW

Der regionale Siemens Excellence Award ging an Joel Becker, Absolvent des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik. Foto: FHNW


In seiner eröffnenden Ansprache hob Prof. Jürg Christener, Direktor der Hochschule für Technik FHNW, die Bedeutung der Diplomfeier für die Absolventen und Absolventinnen hervor: «Die Diplomfeier gleicht dem Durchlaufen des Zielbands nach einem langen Marathon», erklärte er. «Sie markiert den Höhepunkt und die Erfüllung nach drei, vier oder sogar mehr Jahren intensiver Anstrengung. Anders als im Sport ist hier jedoch jeder und jede Einzelne ein Sieger, eine Siegerin.»

«Ich traue der KI einiges zu, aber Ihnen noch viel mehr» Im Anschluss präsentierte Dr. Dorothea Baur, Expertin für Ethik im Kontext von Technologie, Gesellschaft und Umwelt, ihre Gedanken zu aktuellen Fragen im Bereich der künstlichen Intelligenz. «Sie sind diejenigen Menschen, denen ich zutraue, den konkreten Nutzen der künstlichen Intelligenz zu erkennen, aber genauso auch ihre Grenzen anzuerkennen», sagte Dr. Baur in ihrer inspirierenden Rede. Sie schloss ihre Ansprache mit den Worten: «Gib mir die Gelassenheit, künstliche Intelligenz zu nutzen, wo sie Gutes bewirkt, sie dort abzulehnen, wo sie Schaden anrichtet und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Ich bin sicher, damit kommen Sie sehr weit».

Auszeichnungen für die besten Arbeiten Auch in diesem Jahr wurden die beiden bestbewerteten Abschlussarbeiten jedes Studiengangs mit den Diplompreisen ausgezeichnet. Den mit 4000 Franken dotierten regionalen Siemens Excellence Award für den herausragendsten Abschluss durfte Joel Becker, Absolvent des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik, entgegennehmen. Er entwickelte in seiner Abschlussarbeit mit dem Basler Mikrosensor-Spezialisten UnTrueDyne Sensors AG ein Messsystem für das Schwingungsverhalten von piezoelektrischen Cantilevern. Dabei sind frei schwingende Strukturen, die auf einem Chip aufgebracht werden. Wenn die Resonanzfrequenz und Güte der Cantilever hochpräzise gemessen werden, so lassen sich aus diesen Werten die Dichte und Viskosität des Mediums bestimmen, das die Strukturen umgibt.

Ein spezielles Diplom Nach der Übergabe der 385 Diplome und 21 Auszeichnung gab es noch ein besonderes Diplom: Prof. Dr. Ruth Schmitt, Leiterin Ausbildung der Hochschule für Technik FHNW überreichte Direktor Jürg Christener ein Diplom und ein grosses Dankeschön für sein langjähriges Engagement für Studierende, Forschende und Mitarbeitende der Hochschule – natürlich mit Bestnote 6 und Pfotenabdruck der Campuskatze Chili. Es war die letzte Diplomfeier unter der Leitung von Jürg Christener, der 2024 in den Ruhestand treten wird.


Abschlüsse nach Studiengang BSc Data Science: 7 BSc Elektro- und Informationstechnik: 31 BSc Energie- und Umwelttechnik: 27 BSc Information Communication Systems trinational: 4 BSc Informatik: 55 BSc Informatik – Profilierung iCompetence: 43 BSc Maschinenbau: 55 BSc Optometrie: 27 BSc Systemtechnik: 36 BSc Wirtschaftsingenieurwesen: 65 Master of Science in Engineering: 35

Abschlüsse nach Trägerkanton Aargau: 168 Basel-Land: 44 Basel-Stadt: 16 Solothurn: 45

Preisträgerinnen und Preisträger der Diplompreise:

BSc Data Science 1. Preis: Joseph Weibel, Baden AG 2. Preis: Chantal Strasser, Basel BS BSc Elektro- und Informationstechnik 1. Preis: Daniel Richner, Rheinfelden AG 2. Preis: Marco Farine, Bern BE

BSc Energie- und Umwelttechnik 1. Preis: Andreas Ruf, Magden AG 2. Preis: Sirikit Rudin, Liestal BL

BSc Informatik 1. Preis: Timothy Grützner, Allschwil BL 2. Preis: Manuel Attiger, Rütihof AG

BSc Informatik – Profilierung iCompetence 1. Preis: Tobias Wyss, Biberist SO 2. Preis: Katrin Stutz, Solothurn

BSc Maschinenbau 1. Preis: Philippe Keller, Villigen AG 2. Preis: Jan Mazacek, Eptingen BL

BSc Optometrie 1. Preis: Estelle Reymond, Renan BE 2. Preis: Laura Bonaccorso, FR-Saint-Cergues

BSc Systemtechnik 1. Preis: Florentin Dipner, Nuglar SO 2. Preis: Christoph Frey, Brittnau AG

BSc Wirtschaftsingenieurwesen 1. Preis: Alex Heinemann, Windisch AG 2. Preis: Jan Scheidegger, Lotzwil BE

Master of Science in Engineering 1. Preis: Luiz Zanetta de Matos, Oberengstringen ZH 2. Preis: Dominik Hiltbrunner, Zunzgen BL

Siemens Excellence Award Joel Becker, Studiengang Elektro-und Informationstechnik, Pfeffingen BL

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page