top of page
Suche

Vorstand kantonaler Gewerbeverband Solothurn: Weiblicher und politischer denn je!

Frauen erstmals in der Mehrheit: Dem 15-köpfigen Vorstand des KMU- und Gewerbeverbands Kanton Solothurn (KGV SO) gehören acht Frauen an. Seit Juni 2023 sind auch vier Kantonsrätinnen/Kantonsräte Mitglied des Vorstands. Mit Pia Stebler präsidiert den Verband eine Frau und das Vizepräsidium teilen sich mit Jasmin Weber, Ressortchefin «Netzwerk Dorneck-Thierstein», und Roger Widmer, Ressortchef «Netzwerk Niederamt», eine Frau und ein Mann.


KGV SO

Nicht davon reden, sondern machen. Dr. Pia Stebler, seit 2021 Präsidentin des KGV SO. (Foto: kgv-so.ch)


Frauenmehrheit im Vorstand und im Präsidium

Präsidentin Pia Stebler ist hocherfreut über die Entwicklung: «Als ich 2021 Präsidentin wurde, betrug der Frauenanteil im Vorstand noch magere 16,7 Prozent. Die Erhöhung des Frauenanteils hat sich einfach ergeben und das ist gut so. Wir kennen beim KGV SO keine Quoten. Aber natürlich ist es toll, dass die Frauen nun auch beim KGV SO sichtbarer werden».


Eine so hohe Frauenquote im Vorstand/Präsidium eines kantonalen Gewerbeverbands ist schweizweit einmalig. Und auch der Dachorganisation der kantonalen Gewerbeverbände, dem Schweizerischen Gewerbeverband sgv, ist man von solchen Zahlen meilenweit entfernt: Frauenquote Vorstand sgv: 20%, Präsidium sgv: ein Drittel.


Neu vier Kantonsräte/Kantonsrätinnen im Vorstand

Die am Gewerbekongress am 22. Juni 2023 verabschiedete Statutenrevision erlaubte dem KGV SO eine Erhöhung der Anzahl Vorstandsmitglieder. Da die Annahme der Totalrevision im Vorfeld des Gewerbekongresses als so gut wie sicher galt, schlug die Gewerbekammer dem Gewerbekongress auch gleich neue, zusätzliche Mitglieder aus dem Kantonsrat für den Gewerbeverbands-Vorstand vor: Kantonsrat Samuel Beer (glp), Kantonsrat Johannes Brons (SVP), Kantonsrätin Rea Eng-Meister (Die Mitte) und Kantonsrätin Sabrina Weisskopf (FDP.Die Liberalen).


Die Vier wurden, ebenso wie die elf anderen Vorstandsmitglieder, einstimmig gewählt.

Neue politische Ressorts

Das bisherige Ressort «Politik», geleitet von alt Kantonsrat Philippe Arnet, wurde neu aufgeteilt in einerseits das Ressort «Wahlen, Abstimmungen, Kampagnen» mit Ressortchef Philippe Arnet und andererseits das Ressort «Politikfelder», wo jedes Politikfeld von einem der neu gewählten Kantonsrätinnen und Kantonsräte geleitet wird.


Pia Stebler erhofft sich aus dieser Veränderung in erster Linie mehr KMU- und gewerbefreundliche Entscheidungen in der Politik, eine stärkere Sensibilisierung der politischen Entscheidungsträger für die Anliegen der Wirtschaft, insbesondere der KMU, sowie einen gegenseitigen, frühzeitigen Austausch zu gewerbepolitischen Trends und Herausforderungen, damit die politischen Weichen rechtzeitig, bevor der Zug abgefahren ist, in die richtige Richtung gestellt werden können.


KGV SO: Politisch breit abgestützte Interessenvertretung

Stebler: «Da alle neu in den Vorstand gewählten Politiker/-innen zugleich in leitender Stellung in einem KMU oder einem Gewerbebetrieb sind, verfolgen wir alle die gleichen Interessen, ziehen am gleichen Strick. Die Vorstandserweiterung stärkt somit die Interessenvertretung des KGV SO, insbesondere weil es uns gelungen ist, den Vorstand mit Mitgliedern aus vier Fraktionen (Die Mitte, FDP, glp und SVP) zu erweitern».


In der Tat ist damit ein breites politisches Spektrum im KGV-Vorstand vertreten: denn 69 Mitglieder des 100-köpfigen Kantonsrates gehören einer dieser vier Fraktionen an.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet