top of page
Suche

Schwerpunktkontrollen der Polizei im Kanton Solothurn: Gurten und Telefone im Fokus

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit hat die Polizei zwischen dem 4. und 10. April 2022 Schwerpunktkontrollen mit einem besonderen Augenmerk auf das Nichttragen der Sicherheitsgurten und die Verwendung eines Mobiltelefons ohne Freisprecheinrichtung gelegt. Bei diesen Kontrollen mussten zahlreiche Ordnungsbussen ausgestellt und mehrere Fahrzeuglenker/innen wegen diversen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz zur Anzeige gebracht werden.

Symbolbild der Kapo SO


Im Rahmen einer Schwerpunktaktion haben Mitarbeitende der Polizei Kanton Solothurn und der Stadtpolizeikorps Solothurn und Grenchen in der Woche vom 4. bis 10. April 2022 ein spezielles Augenmerk auf das Tragen bzw. Nichttragen der Sicherheitsgurten und die Verwendung eines Mobiltelefons ohne Freisprecheinrichtung gelegt. Gemäss Strassenverkehrsgesetz dürfen Fahrzeuglenker/innen keine Handlungen vornehmen, welche die Kontrolle über das Fahrzeug und dessen Handhabung beeinträchtigen. Wer dies trotzdem macht, stellt für sich selber und die übrigen Verkehrsteilnehmenden ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.



Während der Spezialwoche wurden etwas mehr als 1000 Fahrzeuge und rund 1200 Personen kontrolliert. Dabei wurden folgende Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz festgestellt:

  • 443 Personen haben während der Fahrt den Sicherheitsgurt nicht getragen

  • 68 Personen haben während der Fahrt ein Mobiltelefon ohne Freisprecheinrichtung verwendet

  • 6 Fahrzeuglenker/innen haben ein Fahrzeug in angetrunkenem Zustand gelenkt

  • 3 Fahrzeuglenker/innen haben ein Fahrzeug unter Drogeneinfluss gelenkt

  • 79 Fahrzeuglenker/innen werden wegen diversen anderen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt


0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating