top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Schweizer Salinen verzeichnen 2023 erneut Rekord an Besuchenden

Die Salinen-Standorte sind äusserst beliebte Ausflugsziele in der Schweiz. Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer Salinen wurden die drei Standorte letztes Jahr insgesamt von über 100’000 Gästen besucht. Das Salzbergwerk in Bex übertraf im Jahr 2023 den erst im vorherigen Jahr aufgestellten Rekord an Besuchenden erneut um 6 %.


Schweizer Salinen AG

Saline Schweizerhalle/Salina Helvetica. Quelle: Schweizer Salinen AG (Pascal Gertschen)


Mines de Sel de Bex Train

Im Jahr 2023 wurden die Salinen-Standorte der Schweizer Salinen insgesamt von 100’089 Personen besucht, was einem Plus von 8 % gegenüber dem Jahr 2022 entspricht. Dabei stieg die Anzahl an Besuchenden an jedem der drei Standorte.


«Ein Grund für die positive Bilanz unseres Tourismusbereichs ist die Lancierung der Erlebnismarke Salina Helvetica im vergangenen Jahr. Wir haben unser Besuchsangebot in der Nordwestschweiz unter dieser Marke gebündelt und die Angebotsattraktivität besonders in Schweizerhalle erhöht», betont Andreas Baud, Leiter Marketing, Vertrieb und Tourismus bei den Schweizer Salinen.


Das Salzbergwerk in Bex (VD) ist traditionell eine stark besuchte Sehenswürdigkeit. Im Jahr 2023 wurde dort ein neuer Rekord an Besuchenden erreicht. So besuchten 87’205 Personen den Standort und damit 5’153 mehr als noch im Vorjahr. Die touristischen Elemente an den Salinen-Standorten Schweizerhalle (BL) und Riburg (AG) wurden letztes Jahr neu gestaltet und im Oktober 2023 mit neuen Erlebnisrundgängen wiedereröffnet.


Die beiden Standorte in der Nordwestschweiz verzeichneten im Jahr 2023 insgesamt 12’884 Besucherinnen und Besucher und damit bereits mehr als im ganzen Vorjahr. «Unsere Salinen werden inzwischen über das ganze Jahr hinweg sehr gut besucht, wozu auch die regelmässig angebotenen öffentlichen Führungen beitragen. Heute können unsere Gäste an den nahezu täglich durchgeführten Rundgängen auch kurzfristig teilnehmen und ihr Ticket unkompliziert im Internet buchen», betont Andreas Baud.


Die Schweizer Salinen vermitteln an ihren Standorten auf erlebnisreiche Art und Weise Wissen zu den vielen Facetten von Salz, sei es in Bezug auf dessen Gewinnung, Produktion oder Geschichte. In Schweizerhalle wurde im Jahr 2023 ein neues Besuchszentrum gebaut und eröffnet, das Start- und Endpunkt der komplett neu gestalteten Erlebnisrundgänge ist und über ein Café mit kulinarischem Angebot sowie einen Shop, der regionale und internationale Salzspezialitäten anbietet, verfügt. Tickets für das Besuchserlebnis können unter www.salina-helvetica.ch gebucht werden.


Über die Schweizer Salinen AG

Die Schweizer Salinen beschäftigen an ihren Standorten Riburg, Schweizerhalle sowie Bex 280 Mitarbeitende und produzieren bis zu 650’000 Tonnen Salz pro Jahr. Sie stellen die inländische Versorgung mit allen Salzarten durch Eigenproduktion, Lagerung und Handel bis in die entlegensten Gebiete der Schweiz sicher.

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page