top of page
Suche

«Polizeifunk» abhören - ganz legal

Die Kantonspolizei Solothurn hat als Teil der laufenden Personalwerbung sechs neue Podcast-Folgen des «Polizeifunks» veröffentlicht. Thema der dritten und letzten Staffel sind Spezialfunktionen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Insgesamt liegen nun 18 Episoden vor, in denen Polizistinnen und Polizisten aus verschiedenen Bereichen über ihren Alltag und ihre Ausbildung bei der Kantonspolizei berichten. Alle Folgen sind abrufbar unter www.polizeifunk.ch, Spotify und Apple Podcasts – gratis und völlig legal.

Grafik zVg.


Vor zwei Jahren hat die Kantonspolizei Solothurn eine neue Rekrutierungskampagne gestartet, um den Bedarf an neuen Polizistinnen und Polizisten in den kommenden Jahren mit geeigneten jungen Menschen abdecken zu können. Einen Teil der Kampagne stellen Podcasts dar, die verschiedene Aspekte des Berufs und der Ausbildung beleuchten. In den jeweils rund 10-minütigen Episoden geben Mitarbeitende der Kantonspolizei Solothurn authentische Einblicke in ihre Arbeit, schildern ihren Werdegang oder beschreiben die Besonderheiten des Berufs. Auf diese Art möchte die Kantonspolizei Solothurn Interessierte bei der Berufswahl unterstützten. Sie können sich auf diese Weise ein realistischeres Bild über die Breite und die Anforderungen des Berufs machen.


Die erste Staffel des Polizeifunks gibt vor allem Einblick in den Arbeitsalltag der uniformierten Dienste. In der zweiten kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von sechs Bereichen der Kriminalpolizei zu Wort. Die dritte Staffel widmet sich Spezialaufgaben und Weiterbildungen, etwa der Interventionseinheit, der Schifffahrt oder dem Sprung über den «Rösti-Graben».

Die Bemühungen der Kantonspolizei Solothurn zeigen unterdessen Wirkung. Die Zahl der Bewerbungen ist markant gestiegen und die Polizei konnte die grösseren Ausbildungsklassen der vergangenen Jahre mit geeigneten Polizeianwärterinnen und –anwärtern wie vorgesehen besetzen. Die Kampagne läuft noch knapp ein Jahr. Aufgrund der Situation auf dem Arbeitsmarkt werden weitere Anstrengungen nötig sein.


Alle Episoden des «Polizeifunks» sind abrufbar über Spotify, Apple Podcasts und polizeifunk.ch – gratis und völlig legal.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page