top of page
Suche

Plaudertelefon malreden hört auch über Feiertage zu

Die bevorstehenden Feiertage sind für viele Menschen, die sich einsam fühlen eine Herausfor-derung. Darum steht das Plaudertelefon malreden über die Gratisnummer 0800 890 890 auch über Weihnachten und Neujahr von 9 Uhr bis 20 Uhr anonym und vertraulich zur Verfügung.


malreden.ch

Viele Menschen leben heute allein und kennen das Gefühl der Einsamkeit. Gerade an Feiertagen kann die Last, niemanden zu haben, besonders schwer wiegen. Wenn die anderen feiern, belastet die eigene Einsamkeit stark und kann krank machen.


Freiwillige hören zu und nehmen Anteil

Umso wichtiger ist es, einen Ort zu kennen, wo auf Augenhöhe ein Gespräch geführt werden kann, ein offenes Ohr gefunden wird und ein empathisches Gegenüber zuhört.


Darum steht das telefonische Gesprächsangebot malreden auch über die Feiertage den ganzen Tag zur Verfügung: Von 9 Uhr bis 20 Uhr können ältere Menschen anonym und vertraulich über die Gratisnummer 0800 890 890 täglich mit jemandem telefonieren. Freiwillige am Telefon hören zu, nehmen Anteil und verweisen bei Bedarf an fachkundige Stellen weiter und bieten so einen Moment der Entlastung.


Jede dritte Person fühlt sich einsam

In der Schweiz geben 33 Prozent der Bevölkerung an, sich manchmal bis häufig einsam zu fühlen. Die Ursachen, die zu Einsamkeit führen, sind unterschiedlich. Besonders betroffen sind unter anderem Menschen mit geringem Einkommen oder solche mit körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen. Im Alter kommen kritische Lebensereignisse dazu, die die Gefahr von Einsamkeit verstärken können.

Für den ersten Schritt aus der Einsamkeit im Alter

In der Schweiz sind über 30 Prozent der Personen manchmal bis häufig einsam. Das Plaudertelefon malreden des Vereins Silbernetz Schweiz bietet einen Ausweg aus dem Kreislauf der Einsamkeit, die krank machen kann. malreden ist ein telefonisches Gesprächsangebot für ältere Menschen, das aus einer täglich bedienten Hotline, der Möglichkeit des Tandems und einer Infovermittlung besteht. Die geschulten Freiwilligen sind für die Anrufenden da, hören zu, schenken ihnen Zeit und ermutigen sie, weitere Schritte aus der Einsamkeit zu unternehmen. Unterstützt und finanziert wird das Angebot von Gesundheitsförderung Schweiz, der Beisheim Stiftung, weiteren namhaften Institutionen sowie durch Spendengelder. Für weitere Informationen: https://malreden.ch

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page