top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Olten neu entdecken mit "Zämegolaufe": Jede Tour ein Highlight

Mit Aussicht ins Niederamt und einem Regenbogen entlang des Solothurner Juras startete Zämegolaufe Olten mit der Rundtour Kreuzweg ins neue Jahr. so!mobil begleitete die Gruppe und wollte wissen, was das Angebot in Olten ausmacht.

Foto zVg. Stadt Olten


Seit 16 Monaten spazieren SeniorInnen mit Zämegolaufe durch Olten und Umgebung. Das Angebot hat sich sehr gut etabliert. Die SeniorInnen schätzen vor allem die unverbindliche Teilnahme. Denn für die Spazierwanderungen müssen sie sich nicht anmelden. Auch der Stammtisch, der jeweils am letzten Dienstag im Monat in Nagy’s Caffe Bar e Vino stattfindet, ist den SeniorInnen wichtig geworden. «Dort kann man auch Leute treffen, die normalerweise bei anderen Touren mitgehen», sagte eine Freiwillige aus dem Kernteam.


Bei Zämegolaufe gibt es drei verschiedene Schwierigkeitsgrade der Spazierwanderungen. Gelbe Routen sind kürzere Strecken, die sich auch für den Rollator eignen. Auf orangen Parcours werden 2-5km in gemütlichem Tempo zurückgelegt. Die roten Touren richten sich an SeniorInnen, die noch sehr gut zu Fuss sind und auch längere Strecken problemlos bewältigen mögen. Die roten Parcours finden meistens am Montag statt, die gelben und orangen am Mittwoch. Somit kann Zämegolaufe den unterschiedlichen Bedürfnissen der SeniorInnen entgegenkommen.


Olten neu entdecken

Die Rundtour Kreuzweg, welche die Gruppe am 3. Januar 2024 unter die Füsse nahm, war eine gelbe Route. Entsprechend gemütlich spazierten sie durchs Quartier den Hügel hoch und wieder runter. Zwischendurch genossen sie die schöne Aussicht ins Niederamt und den Regenbogen, der sich entlang des Solothurner Juras erstreckte. «Jede Tour ist ein Highlight», meinte eine Freiwillige. Ihre Kollegin fügte hinzu: «Beim Erkunden neuer Routen entdecken wir auch Olten immer wieder neu.» Ihr blieben unter anderem der Stadtrundgang, den eine ehemalige Stadtführerin organisierte, und die Brunnentour im Dezember 2022 unvergesslich.


SeniorInnen, die gerne mitspazieren möchten, finden auf www.zämegolaufe.ch/olten oder im Aushang in Nagy’s Caffe Bar e Vino alle nötigen Informationen zum Angebot.


Soziale Kontakte knüpfen

Auffällig war der freundschaftliche Umgang der Teilnehmenden an jenem Mittwochnachmittag. Mit grosser Offenheit erzählten sie aus ihrem Leben. Nebst dem gemeinsamen Spazieren gehören auch das Knüpfen neuer Bekanntschaften und der Ausbau des sozialen Netzwerks zu den Zielen von Zämegolaufe. «Nachdem eine langjährige Freundschaft in die Brüche gegangen ist, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, neue Kontakte zu knüpfen», erzählte eine Seniorin, «Das hat mich motiviert, bei Zämegolaufe mitzumachen.»


Je besser sich die Teilnehmenden kennen lernen, desto grösser wird auch die gegenseitige Rücksichtnahme. «Eine Seniorin, die regelmässig mitspaziert, hat eine Sehbehinderung», schilderte eine Freiwillige, «Und es ist wirklich schön, wie die anderen Teilnehmenden gelernt haben, auf sie Rücksicht zu nehmen und auf sie aufzupassen.»


Olten als Seniorenstadt

SeniorInnen gehören zu den gefährdetsten Personengruppen im Strassenverkehr. Daher unterstützt die Energiestadt Olten Angebote wie Zämegolaufe oder den Mobilitätskurs «mobil sein und bleiben». Dieser findet am Dienstag, 11. Juni 2024, in der Stadtverwaltung Olten statt. Das kantonale Programm für eine nachhaltige Mobilität, so!mobil, organisiert den Kurs gemeinsam mit Pro Senectute und rundum mobil GmbH.

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page