top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Münchwilen: Schopf stand in Vollbrand - zwei Haustiere umgekommen

In einem Holzschopf in Münchwilen brach kurz vor Mitternacht ein Brand aus, der grossen Schaden anrichtete. Personen wurden keine verletzt, jedoch kam für zwei Haustiere jede Hilfe zu spät. Die Brandursache ist gegenwärtig unklar.


Kapo AG / Pascal Wenzel

Originalfoto der Kapo AG


Ein Anwohner bemerkte mitten in der Nacht, dass in einem Holzschopf im Zentrum von Münchwilen ein Brand ausgebrochen war.


Er alarmierte am Samstag, 25. Mai 2024, kurz vor Mitternacht die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Polizei und Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des Schopfs und griffen auf das Wohnhaus über.


Der Holzschopf wurde durch das Feuer gänzlich zerstört und das Wohnhaus massiv beschädigt.


Die Feuerwehren standen während mehrerer Stunden im Löscheinsatz. Mehrere Haustiere konnten aus den Flammen gerettet werden, jedoch kam für zwei von ihnen jede Hilfe zu spät.


Ein Angehöriger der Feuerwehr musste zudem durch die aufgebotene Ambulanz untersucht werden. Glücklicherweise musste er nicht ins Spital und es wurden keine weiteren Personen verletzt.


Der Brand und das Löschwasser richteten grossen Schaden an. Die Schadenhöhe ist gegenwärtig noch unbekannt. Das Wohnhaus ist vorläufig nicht mehr bewohnbar.


Aktuell ist die Brandursache noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

0 Kommentare

Kommentare

Mit 0 von 5 Sternen bewertet.
Noch keine Ratings

Rating hinzufügen
bottom of page