top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Lieber Franz Hohler - das grosse Buch

Im Mai 2023 startet in Olten das Projekt «Franz und Hohler» zur Feier des 80. Geburtstags des bekannten Schweizer Kulturtäters Franz Hohler. Mehrere Oltner Institutionen haben sich zusammengetan, um gemeinsam eine Geburtstagstorte für den Jubilar zu backen – in Form mannigfacher Kulturangebote.

Der Oltner Stadtpräsident Thomas Marbet macht den ersten Eintrag ins Hohler-Gratulationsbuch (Foto zVg. Stadt Olten)


Als Amuse Bouche ist ab heute ein grosses Buch im Umlauf, das Wünsche und Botschaften für den Jubilar sammelt. Der Oltner Stadtpräsident Thomas Marbet hat das Buch an Hohlers Geburtstag mit seinem Eintrag eröffnet. Nun sind alle Bewohner:innen, Besucher:innen und Hohler-Fans herzlich eingeladen, die Seiten zu füllen.


Der prächtige, vom Trimbacher Buchbinder Bruno Ursprung eigens für diesen Anlass gefertigte Foliant mit dem Titel «Lieber Franz Hohler – Das grosse Buch» liegt als Geburtstagsgeschenk seiner Heimatstadt ab heute in den Museen auf und kursiert in beteiligten Kultur- und Bildungsinstitutionen, bis er an der Finissage vom 5. November dem Jubilar feierlich übergeben wird.


Mit den besten Wünschen der Stadt Olten

Den ersten Eintrag machte der Oltner Stadtpräsident Thomas Marbet am Geburtstag des bekannten Schriftstellers, Kabarettisten und Liedermachers. Mit den besten Wünschen gratuliert die Stadt Olten «ihrem» Franz Hohler und wünscht ihm alles Gute.


Im Laufe der kommenden Wochen wird das Buch «Lieber Franz Hohler – Das grosse Buch» abwechselnd im Kunstmuseum Olten (März, Mai, Juli, September) und im Historischen Museum Olten (April, Juni, August, Oktober) aufgelegt und kann dort auf Anmeldung von Institutionen aus der Region auch ausgeliehen werden. Auf diese Weise soll es die zahlreichen Veranstaltungen in Hohlers Jubeljahr begleiten.

Die ganze Stadt Olten und alle Besucher:innen sind herzlich dazu eingeladen, an diesem Geschenk für Franz Hohler mitzuwirken. Die initiierenden Museen hoffen, dass so ein bunter Strauss an Wünschen, Grüssen, Erinnerungen, Reaktionen, Verarbeitungen, Anekdoten und persönlichen Botschaften zusammenkommt, der aufzeigt, wie vielstimmig und lebendig die Verbindungen der Oltner:innen zu Person und Werk Hohlers sind.

Der Gestaltung sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Bilder, Fotos, Zeichnungen, Collagen, Geschichten, Texte und vieles mehr sind möglich. In Anlehnung an «Das grosse Buch» von Franz Hohler, das seine Geschichten für Kinder vereint, soll Oltens «grosses Buch» für Franz Hohler der Phantasie der beteiligten Co-Autor:innen eine offene Bühne bereiten und widerspiegeln, welche Begeisterung der achtzig Jahre junge Kulturtäter auszulösen vermag und wieviel Inspiration, Anregung und Provokation sein Schaffen bietet.


Detaillierte Informationen vermittelt die Projekt-Website franzundhohler.ch

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page