soaktuell.ch macht einen guten
Job. Das unterstütze ich:  

SPONSORED POSTS

  • Admin

Landwirt Peter Hodel ist wirtschaftsfreundlichster Regierungsratskandidat

Der Sonntag, 7. März 2021 ist Wahltag. Im Kanton Solothurn sind 100 Sitze im Kantonsrat und fünf Sitze im Regierungsrat zu besetzen. Um diese Mandate bewerben sich über 580 Kandidatinnen und Kandidaten. Die Solothurner Handelskammer und der Kantonal-Solothurnische Gewerbeverband haben die politische Positionierung der Wirtschaftsverbände ermittelt und diese mit Hilfe der Online-Wahlhilfe «smartvote» mit den Kandidaten verglichen.


Solothurner Handelskammer

Foto: peter-hodel.ch


Um die Positionierung der Wirtschaft zu ermitteln, haben die 36 Vorstandsmitglieder der Solothurner Handelskammer und die 54 Mitglieder der Präsidentenkonferenz des Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverbands alle Fragen der Online-Wahlhilfe «smartvote» beantwortet. Trotz der unterschiedlichen Mitgliederbasis fielen die Antworten der beiden Wirtschaftsverbände praktisch identisch aus.


FDP mit grösster Übereinstimmung mit der Wirtschaft

Wie vor vier Jahren bleibt die FDP.Die Liberalen auch für die kommenden Wahlen die Partei, welche die Interessen und Anliegen von Wirtschaft und Gewerbe am besten vertritt. Im Vergleich zu vier Jahren hat die CVP die SVP als zweitplatzierte unter den wirtschaftsfreundlichsten Parteien abgelöst.


Auf Rang vier positionieren sich die Grünliberalen. Nur wenig Übereinstimmung mit der Positionierung der Wirtschaft findet sich bei den Kandidierenden der EVP, der SP und den Grünen.


Peter Hodel wirtschaftsfreundlichster Regierungsratskandidat

Bei den Kandidierenden für den Regierungsrat erreicht Meisterlandwirt Peter Hodel (FDP) mit 69 Prozent die grösste Übereinstimmung mit der Positionierung der Wirtschaftsverbände. Auf Platz zwei liegt der Bildungsdirektor Remo Ankli (FDP) und auf Rang drei der Grenchner Richard Aschberger (SVP).


Auf den Plätzen vier und fünf folgen Anwalt Thomas Müller und Parteipräsidentin Sandra Kolly-Altermatt (beide CVP). Die Regierungsrätinnen Susanne Schaffner (SP) und Brigit Wyss (Grüne) haben mit 44 und 42 Prozent weniger als 50 Prozent Übereinstimmung mit der Wirtschaft.


Vorstand der Handelskammer empfiehlt Daniel Probst und Simon Michel zur Wahl

Der Kantonsratskandidat mit der grössten Übereinstimmung ist wenig überraschend Handelskammerdirektor Daniel Probst aus Olten. Auf dem zweiten Rang folgt Johanna Bartholdi. Nach dem Oltner Nico Zila belegen Roland Matthes und Simon Michel die Plätze vier und fünf.


Der Vorstand der Solothurner Handelskammer empfiehlt Simon Michel als Vorstandsmitglied und Daniel Probst als Direktor der Solothurner Handelskammer zur Wahl in den Kantonsrat. Ansonsten gibt die Solothurner Handelskammer keine Wahlempfehlung ab, sondern ruft das Solothurner Stimmvolk dazu auf, ihre Stimmen möglichst wirtschaftsfreundliche Vertreterinnen und Vertreter zu geben.


Die detaillierte Wahlanalyse mit vollständigen Ranglisten und Grafiken finden sich auf www.sohk.ch/wahlen2021.

16 Ansichten0 Kommentare

Bleiben Sie per Mail auf dem Laufenden. Kostenlos. Hier anmelden:

  • White Facebook Icon

Datenschutzrichtlinie    Impressum
© 2010 - 2021 soaktuell.ch  by jaeggiMEDIA GmbH