top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Komplett schwarze Solarmodule: Schön, aber teuer und weniger leistungsfähig

Schwarze Solarmodule, auch Full-Black-Module genannt, werden immer beliebter. Aber sind sie auch besser? Neben dem Aussehen gibt es noch weitere Unterschiede zu herkömmlichen Solarpanels. Welche es sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Full Black Vertex S Module von Trina Solar. (Bild Trina Solar)


Photovoltaikanlagen boomen. Aber ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass es verschiedene Arten von PV-Panels gibt? Herkömmliche, Black Frame und Full-Black Module. Black Frame Module haben einen schwarzen Rand (Frame). Full Black Module sind komplett schwarz. Doch es gibt auch sonst Unterschiede.


Die Vorteile von komplett schwarzen PV-Modulen sind:


  1. Bessere Optik

  2. Verringerte Reflexion

  3. Höhere Lichtabsorption


Normale PV-Module Vertex S von Trina Solar. (Bild: Trina Solar)


Nachteile von Full-Black-Modulen:

Zu den größten Nachteilen von schwarzen PV-Modulen gehören:


  1. Geringerer Wirkungsgrad

  2. Geringere Leistung

  3. Höhere Kosten


Fazit: Schwarze PV-Module sind nicht wirklich besser oder schlechter als herkömmliche Solarmodule. Die einzigen Unterschiede bestehen in der besseren Optik, der minimal niedrigeren Leistung und dem etwas teureren Preis.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page