top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Gunzgen: Einfamilienhaus-Brand fordert Todesopfer

In der Nacht auf Dienstag, 25. April 2023, geriet in Gunzgen ein freistehendes Einfamilienhaus in Brand. Im Brandobjekt fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr einen schwer verletzten Mann, welcher trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen vor Ort verstarb. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn haben Ermittlungen zur Identität des Verstorbenen sowie zur Brand- und Todesursache eingeleitet.

Originalfoto der Kapo SO


Die Meldung über einen Brand bei einem Einfamilienhaus an der Allmendstrasse in Gunzgen ging bei der Kantonspolizei Solothurn in der Nacht auf Dienstag, 25. April 2023, um 00.15 Uhr ein. Beim Eintreffen der Rettungs- und Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass neben dem Einfamilienhaus mutmasslich ein Schopf in Brand geriet und das Feuer auf das Haus übergreifen konnte.


Nach dem Eindringen ins Brandobjekt fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr im Innern des Gebäudes einen schwer verletzten Mann. Dieser wurde unverzüglich dem Rettungsdienst übergeben und folglich medizinisch betreut. Trotzdem konnte nicht verhindert werden, dass er vor Ort verstarb.

Das Feuer konnte durch Einsatzkräfte der Feuerwehren schliesslich unter Kontrolle gebracht und vollständig gelöscht werden. Aussagen über die Schadenhöhe sind derzeit noch nicht möglich.


Nebst der Polizei und der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn standen Angehörige der Feuerwehren Gunzgen, Härkingen und der Regionalfeuerwehr Untergäu, drei Ambulanzteams, ein Notarzt, eine REGA-Crew und ein Vertreter der Gemeinde Gunzgen im Einsatz. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn haben umgehend Ermittlungen zur Identität des Verstorbenen sowie zur Brand- und Todesursache eingeleitet.

Tags:

0 Kommentare

Kommentare

Mit 0 von 5 Sternen bewertet.
Noch keine Ratings

Rating hinzufügen
bottom of page