top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Grosse Übung beim Kernkraftwerk Beznau

Anhand eines Bedrohungsszenarios im Kernkraftwerk Beznau übt die Kantonspolizei Aargau mit Unterstützung mehrerer Partnerorganisationen für den Ernstfall. Die ganztägige Übung findet heute, 2. November statt und umfasst Aktivitäten am Boden und in der Luft.

Mit regelmässigen Übungen trainiert die Kantonspolizei Aargau die Bewältigung von ausserordentlichen Bedrohungslagen. Darunter fallen Straftaten im Bereich der Schwerkriminalität wie etwa Geiselnahme, Terror oder Sabotage. Zu entsprechenden Szenarien gehört auch eine mögliche Gefährdung von kritischen Infrastrukturen wie einem Kernkraftwerk.


Vor diesem Hintergrund führt die Kantonspolizei am Donnerstag, 2. November 2023, auf dem Gelände des Kernkraftwerks Beznau die nächste Sonderlagenübung durch. Daran beteiligt sind zahlreiche Angehörige der Kantonspolizei, welche vor Ort unter realitätsnahen Bedingungen üben. Die ganztägige Übung umfasst zudem Flugbewegungen über der Region, wobei auch Flugzeuge der Schweizer Luftwaffe zum Einsatz kommen.

Die in enger Zusammenarbeit mit dem Kernkraftwerk Beznau, dem Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat, der Bundespolizei fedpol und der Schweizer Armee vorbereiteten Übung hat keine Auswirkungen auf den Betrieb des Kraftwerks und führt ausserhalb davon auch nicht zu Verkehrsbehinderungen. Besucher und Medien haben keinen Zutritt zum Übungsgelände.


Bild: KKW Beznau (Foto: Axpo)

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page