top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Grenchner Ehrentreppe um zwei Namen erweitert

Die Gemeinderatskommission hat auf Antrag der Kulturkommission die Schaffung von zwei weiteren Gedenksteinen für die Ehrentreppe zu Kenntnis genommen. Vor kurzem wurden Gedenksteine für Bruno Meier und Otto Sallaz gelegt.

Der 1945 geborene Bruno Meier wirkte als Freizeitgestalter und Sportlehrer im Bachtelen. Von 1973 bis 1997 amtete er für die SP – die er später auch präsidierte – als Gemeinderat und während 20 Jahren als Kantonsrat. Zudem engagierte er sich in zahlreichen Kommissionen. Bruno Meier setzte sich mit Hartnäckigkeit für die Belange der Jugend ein. Daraus entstanden Projekte wie das Lindenhaus, die Quartierspielplätze oder der Ferienpass.


Der 1921 geborene Otto Sallaz widmete sich als Pilot und Fluglehrer der Fliegerei. Während Jahrzehnten präsidierte der Unternehmer (Firma Otto Sallaz Präzisionsmechanik) die Grenchner Segel- und Motorfluggruppe und setzte sich als Motorflieger und international bekannter Akrobatikflieger für die Fliegerei ein. Zudem amtete er für die FDP als Gemeinderat und engagierte sich in verschiedenen Kommissionen.

Die Patenschaft mit der Urner Berggemeinde Unterschächen geht auf einen Vorstoss von Otto Sallaz zurück. 1972 verunglückte Otto Sallaz im 51. Lebensjahr bei einem Akrobatikflug tödlich.


Weiterführende Informationen findet man im Grenchner Stadtwiki.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page