top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Bergdietikon: Hausbrand in letzter Sekunde verhindert

Weil eine Hausbewohnerin Unkraut abbrennen wollte, geriet in Bergdietikon eine Hecke in Brand. Die Feuerwehr konnte den Übergriff auf das Wohnhaus verhindern. Die Seniorin erlitt erhebliche Brandverletzungen.

Originalfoto der Kapo AG


Betroffen war eine Liegenschaft am Enzianweg in Bergdietikon. Ein Nachbar bemerkte den Brand am Montag, 25. Juli 2022, kurz nach 19.30 Uhr und alarmierte die Feuerwehr. Diese fand mehrere, zu einer Hecke verwachsene Tannen in Vollbrand vor.


Bereits leckten die Flammen am Dach des Wohnhauses. Die Feuerwehr konnte den Übergriff verhindern und den Brand rasch löschen. Der Schaden am Gebäude hält sich dadurch in Grenzen.


Die 82-jährige Bewohnerin erlitt hingegen erhebliche Verbrennungen an Armen und Oberkörper. Eine Ambulanz brachte sie ins Universitätsspital Zürich.

Wie sich zeigte, hatte die Seniorin mit einem Gasbrenner Unkraut abgebrannt. Aufgrund einer Unachtsamkeit und der grossen Trockenheit war dadurch die Hecke in Brand geraten.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page