top of page
Suche

Balsthal: Achtjähriges Mädchen auf Schulreise von Schlange gebissen - Rega im Einsatz

Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega stand gestern Donnerstagnachmittag, 15. Juni, für ein achtjähriges Kind im Einsatz. Es war auf der Schulreise in der Nähe von Balsthal (SO) von einer giftigen Schlange gebissen worden.


REGA

Symbolbild Rettungshelikopter H145. Bild zVg.


Am Donnerstagnachmittag wurde ein achtjähriges Mädchen auf der Schulreise in der Nähe von Balsthal von einer giftigen Schlange gebissen. Die Lehrperson alarmierte sofort die Sanitätsnotrufzentrale 144 Solothurn, die den bodengebundenen Rettungsdienst aufbot.


Da das Mädchen zunehmend Vergiftungssymptome wie Benommenheit, Erbrechen und tiefer Blutdruck zeigte, alarmierte der Rettungsdienst die Rega-Einsatzzentrale für den raschen Transport in ein Zentrumsspital.

Rascher Transport ins Zentrumsspital mit Gegengift

Der Einsatzleiter bot die Crew der Basis Bern auf. Denn nach Abklärungen mit dem toxikologischen Institut war klar: Die junge Patientin musste so schnell wie möglich ins Inselspital Bern geflogen werden, weil dieses Spital über das nötige Gegengift verfügt. Nach dem Einlad in den Rettungshelikopter überwachte der Rega-Notarzt das Mädchen, bis es nach kurzem Flug dem Spitalpersonal zur weiteren medizinischen Behandlung übergeben werden konnte.

0 Kommentare

Opmerkingen

Beoordeeld met 0 uit 5 sterren.
Nog geen beoordelingen

Voeg een beoordeling toe