top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aargau: Unfug und Sachbeschädigungen durch Feuerwerk in der Silvesternacht

In der Silvesternacht rückte die Polizei im Aargau diverse Male wegen Missbrauchs von Feuerwerk aus. Eine Person wurde verletzt. An diversen Orten entstand Sachschaden.


Kapo AG / Corina Winkler


Originalfoto der Kapo AG


Nebst vereinzelten Meldungen wegen Ruhestörungen gingen in der vergangenen Nacht bei der Kantonalen Notrufzentrale rund vierzig Anrufe wegen missbräuchlichem Gebrauch von Feuerwerk und Sachbeschädigungen im ganzen Kanton ein. Es wurden Personen gemeldet, welche Feuerwerk gegen Fahrzeuge und Gebäude zündeten. Es entstand Sachschaden.


An der Sportstrasse in Bremgarten wurde am frühen Abend durch unbekannte Personen mutmasslich Feuerwerk in Altkleidercontainer abgefeuert. Es kam zu einem Brand, welcher durch die Feuerwehr Bremgarten gelöscht werden musste. An den Containern entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.


An der Kronenstrasse in Turgi wurde durch unbekannte Täterschaft ein Briefkasten gesprengt. Es entstand Sachschaden.


In Dottikon verletzte sich ein 41-jähriger Mann beim Abfeuern von Feuerwerk schwer. Er musste sich in Spitalpflege begeben.


In Aarau an der Rütmattstrasse feuerten Jugendliche gegenseitig Feuerwerk aufeinander ab. Ausserdem wurde Feuerwerk in Richtung von Balkonen gezündet. Bis zum Morgen gingen keine Meldungen über Sachschäden ein.


Kurz nach 01:00 Uhr wurde der Kantonalen Notrufzentrale ein Brand in einer Tiefgarage am Panoramaweg in Wohlen gemeldet. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Brandursächlich dürfte eine abgefeuerte Feuerwerksbatterie sein, die nach dem Entsorgen erneut in Brand geraten ist. Das Feuer griff auf ein Fahrzeug über. Dieses erlitt Totalschaden. An der Garage entstand ebenfalls hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

0 Kommentare

Commenti

Valutazione 0 stelle su 5.
Non ci sono ancora valutazioni

Aggiungi una valutazione
bottom of page