top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Aarau: Fans werden künftig bei Fussballspielen gefilmt

Die Kantonspolizei Aargau hat das Sicherheitskonzept für Hochrisikospiele des FC Aarau überarbeitet und überwacht bei Risikospielen zukünftig mittels Video.

Symbolbild von Bredehorn Jens / pixelio.de


Bei Ordnungsdiensteinsätzen im Zusammenhang mit Hochrisikospielen des FC Aarau bestehen Sicherheitsrisiken. Schwere Straftaten wie Körperverletzungen, Raufhandel, Angriffe, Landfriedensbruch, Gewalt und Drohung gegen Beamte, Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz, u.a. sind keine Ausnahme. Diese Einsätze binden polizeiliche Ressourcen, welche damit an anderen Orten fehlen.


Um Gewalt zu stoppen, für öffentliche Ruhe und Ordnung zu sorgen und beweissichernde Grundlagen für die Strafverfolgungsbehörden zu schaffen, überprüfte die Kantonspolizei Aargau das Sicherheitskonzept für Spiele des FC Aarau und beschloss, mittels Video die An- und Abmarschroute der Gästefans zu überwachen.

Die zehn Kameras werden stationär montiert und im Zeitraum des An- und Abmarsches aufgeschaltet. Diese Aufnahmen dienen einerseits der Verhinderung von Straftaten und können andererseits zu Beweiszwecken hinzugezogen werden.


In einem ersten Schritt wird eine Testkamera montiert. Die Ausführung erfolgt in den nächsten Wochen. Die datenschutzrechtlichen Abklärungen wurden vorgenommen.

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page