top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Grenchen

Am Samstag ist in Grenchen ein Kleinflugzeug abgestürzt. Zwei Personen sind noch auf der Unfallstelle verstorben. Die Unfallursache wird untersucht.

Originalfoto der Kapo SO


Die Alarmzentrale erhielt am Samstag, 9. September 2023, kurz vor 16.15 Uhr, die Meldung, dass in Grenchen ein motorisiertes Kleinflugzeug auf einer Wiese, kurz vor dem Anflug auf den Flughafen Grenchen, abgestürzt sei. Zwei Insassen sind dabei noch auf der Unfallstelle ums Leben gekommen. Die abschliessende Identifikation der beiden Flugzeuginsassen steht zurzeit noch aus. Die Ursache, weshalb das Kleinflugzeug abgestürzt ist, wird durch die Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht. Die Zuständigkeit für die Strafverfolgung liegt gemäss Art. 98 des Luftfahrtgesetzes (LFG) bei der Bundesanwaltschaft.

Nebst der Kantonspolizei Solothurn mit mehreren Patrouillen, standen unter anderem diverse Mitarbeitende folgender Organisationen im Einsatz: Feuerwehr Grenchen, Rettungsdienst Grenchen, ein Careteam, die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn, Spezialisten der SUST, der Bundespolizei fedpol, des Dezernats Brände und Explosionen (BEX) der Kantonspolizei Bern und des Amts für Umwelt des Kantons Solothurn. Ebenfalls vor Ort waren Mitarbeitende des Flughafens Grenchen, der Gemeindepräsident von Grenchen, ein Abschlepp- sowie ein Bestattungsunternehmen. Der Grosseinsatz dauerte bis kurz vor Mitternacht. Zeugenaufruf Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ist die Polizei an Aussagen respektive an allfälligen vorhandene Videoaufzeichnungen interessiert. Personen, die Angaben machen können oder zufällig das Kleinflugzeug gefilmt haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen in Verbindung zu setzen, Telefon 032 654 39 69.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page