top of page
banner-sonvidastore.gif
marder-louis-banner.jpg
Suche

Zofingen: Sportanlage Trinermatten muss saniert werden

Die 1975 erbaute Sportanlage Trinermatten in Zofingen ist stark frequentiert und wird auch in Zukunft von diversen Vereinen und der Schule genutzt werden. Teile der Anlage sind jedoch sanierungsbedürftig. Diverse Erneuerungsmassnahmen sollen in zwei Etappen umgesetzt werden. Für die erste Etappe beantragt der Stadtrat nun beim Einwohnerrat einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'362'000.

Sportanlage Trinermatten Zofingen (Archivbild: Swiss Athletics)


"Zeitgemässe Installationen sind für den weiteren Gebrauch der Sportanlage Trinermatten zwingend notwendig", erklärt der zuständige Stadtrat Andreas Rüegger. Bei der Sanierung beschränke man sich auf die dringlichsten Arbeiten.


Ab Mai 2024 sollen neue Elektroleerrohre zu den Beleuchtungsmasten auf Platz 1 verlegt, neue LED-Beleuchtung auf den Plätzen 1 und 4 erstellt, neue Elektranten innerhalb der 400-Meter-Rundbahn errichtet und der Kunstrasen auf Platz 4 ersetzt werden.


2028 ist geplant, in einer zweiten Etappe die Beläge der 400-Meter-Bahn, der Weit- und Stabhochsprunganlagen sowie der Randabschlüsse zu sanieren, Elektroleerrohre bis zum Tenniscenter und zu den Plätzen 2 und 3 einzubauen und eine automatische Bewässerung auf Platz 1 zu installieren. Dafür wird dann beim Einwohnerrat ein separater Verpflichtungskredit – erwartet wird ein Aufwand von rund CHF 1'650'000 – beantragt werden.

Die Bauarbeiten werden nur partiell durchgeführt. Eine komplette Sperrung des Sportareals wird deshalb nicht notwendig sein. Es werden jeweils nur einzelne Bereiche abgesperrt.

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page