top of page
Suche

Wohlenschwil und Birrwil: Betrunken Selbstunfall verursacht

Am Mittwoch verursachte eine Autolenkerin sowie ein Fahrradlenker je einen Selbstunfall. Wie sich anlässlich der Tatbestandsaufnahmen herausstellte, dürften beide alkoholisiert unterwegs gewesen sein.

Originalfoto der Kapo AG


Der erste Unfall ereignete sich am Mittwoch, 30. März 2022, kurz vor 13 Uhr, in Wohlenschwil. Eine 50-jährige Automobilistin fuhr auf der Lenzburgerstrasse in Richtung Mägenwil. Die Lenkerin wollte während der Fahrt ihr Mobiltelefon, welches in den Fussraum rutschte, aufheben. Dabei geriet sie von der Strasse und prallte gegen einen Inselschutzpfosten.


Beim Erblicken der Patrouille versuchte die Lenkerin wegzufahren was ihr jedoch nicht gelang. Wie sich herausstellte, dürfte die Lenkerin alkoholisiert ihren Volvo gelenkt haben. So ergab die durchgeführte Atemalkoholmessung einen Wert von rund 1.6 Promille.


Die Lenkerin wurde bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Ihren Führerausweis musste sie, zu Handen der Entzugsbehörde, abgeben.


Kurz vor 18.30 Uhr fuhr ein 67-jähriger Rennvelofahrer in Birrwil auf der Ländern Talwärts und stürzte ohne Dritteinwirkung auf der nassen Strasse. Der Lenker musste verletzt durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden.


Auch dieser Lenker dürfte alkoholisiert unterwegs gewesen sein. So ergab der durchgeführte Atemalkoholtest einen Wert von rund 0.8 Promille.


Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blutprobe an

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page