top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Städtepartnerschaft: Kunst aus «Oltenburg»

Aus Anlass des 30-Jahr-Jubiläums der Städtepartnerschaft von Olten und Altenburg/Thüringen, das im vergangenen Jahr gefeiert werden konnte, wurde am vergangenen Wochenende im Prinzenpalais des Residenzschlosses Altenburg feierlich eine Ausstellung mit zeitgenössischen Künstlerinnen eröffnet, die im kommenden Oktober auch in Olten zu sehen sein wird.


sko


Foto zVg. Stadt Olten


In der von einem Katalog begleiteten, vom Lindenau-Museum Altenburg und vom Kunstmuseum Olten gemeinsam konzipierten Schau mit dem Titel «Oltenburg» treten Werke von je sechs Künstlerinnen pro Stadt – Druckgraphik, Fotografie, Malerei, Videokunst, textile Arbeiten und raumgreifende Installationen – in einen Dialog. Aus Olten mit dabei sind Rachel Bühlmann, Marianne Büttiker, Nicolle Bussien, Andrea Gerber, Regina Graber und Andrea Nottaris.


Zur Vernissage reisten am Wochenende eine Delegation von Vertreter/innen aus Oltens Politik und Verwaltung unter der Leitung von Stadtpräsident Thomas Marbet sowie eine Vertretung des Kunstmuseums Olten und beteiligte Oltner Künstlerinnen in den Osten Deutschlands. Das Zusammentreffen wurde für einen intensiven Austausch mit der Partnerstadt Altenburg unter der Führung von Oberbürgermeister André Neumann genutzt.


Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page