top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Spreitenbach: 14 Verletzte bei Brand in Hochhaus

In einem Hochhaus in Spreitenbach brach in der Nacht auf Montag ein Brand aus. Es konnten 45 Personen evakuiert werden. 14 Personen wurden verletzt, eine davon schwer. Am Gebäude entstand Sachschaden.


Kapo AG / Pascal Wenzel

Originalfoto der Kapo AG


Am Montag, 8. Juli 2024, kurz vor 03.00 Uhr, erhielt die Kantonale Notrufzentrale den Alarm über eine automatische Brandmeldeanlage in einem Hochhaus in Spreitenbach.


Die Feuerwehr Spreitenbach-Killwangen rückte umgehend aus. Kurz darauf gingen mehrere Meldungen von Anwohnern ein, welche den Brand bestätigten. Sofort wurden weitere Feuerwehren aufgeboten. Aufgrund der steigenden Anzahl an verletzten Personen wurde zudem ein Grossaufgebot der Sanität erlassen und weitere Patrouillen der Polizei aufgeboten.


Durch die starke Rauchentwicklung im Treppenhaus gestaltete sich die Evakuation der Bewohner anfänglich als schwierig.


Schlussendlich konnten 45 Personen aus dem betroffenen Hochhaus evakuiert werden. 14 Personen wurden dabei verletzt. Eine Person musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.


Die 31 unverletzten Personen wurden während des Einsatzes in einer nahegelegenen Turnhalle betreut. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, jedoch entstand durch den starken Rauch erheblicher Sachschaden am Gebäude.


Gemäss ersten Ermittlungen brach das Feuer ursprünglich im Eingangsbereich des Treppenhauses aus. Die Brandermittler der Kantonspolizei Aargau arbeiten zurzeit daran, die Brandursache zu klären.


Die Kantonspolizei Aargau hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen. Können Sie Angaben zum Ereignis machen, werden Sie gebeten, sich beim Ermittlungsdienst Nord (056 200 11 11; ermittlungnord.kripo@kapo.ag.ch) oder jedem anderen Polizeiposten zu melden.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page