top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Solothurner Sportpreise 2023 für spezielle Erfolge und engagierte Funktionäre

Der Regierungsrat hat für das Jahr 2023 fünfzehn Preise gesprochen – in den Bereichen Sport, Sportförderung und Sportverdienste. Die Auszeichnungen in der Gesamtsumme von 101'000 Franken werden am 15. Mai 2023 in Büsserach übergeben.

Mit dem Sportpreis würdigt der Regierungsrat herausragende sportliche Erfolge, während mit dem Verdienstpreis Funktionärinnen und Funktionäre sowie Sportfördererinnen und Sportförderer geehrt werden. Der Förderpreis ist zur Unterstützung vielversprechender Talente vorgesehen. Als Preisträgerinnen und Preisträger kommen Personen in Frage, die entweder im Kanton Solothurn ansässig sind oder für einen Solothurner Verband oder Verein starten, beziehungsweise für einen solchen tätig sind.


Mit einem Sportförderpreis von je 8'000 Franken werden unterstützt: Yanick Binz, Attiswil (Mountainbike); Gina Gyger, Oensingen (Sportschiessen); Anna Haberthür, Hofstetten-Flüh (Leichtathletik); Nadia Häner, Nunningen (Eishockey); Sinisha Lüscher, Uerkheim (Schwingen); Nick Meile, Wolfwil (Eishockey). Patrick Gutknecht, Solothurn, und Nicolas Fehlmann, Halten (beide Kanu) erhalten zusammen einen Sportförderpreis von 10'000 Franken.


Mit einem Sportpreis von je 7'000 Franken werden ausgezeichnet: Carla Aeberhard, Rickenbach (Dressurreiten); Noah Bitterli, Egerkingen (Kunstturnen); Jan Lochbihler, Winden (Sportschiessen); Philipp Roth, Biberist (Schwingen); Briar Schwaller-Hürlimann, Recherswil (Curling).

Für ihre Verdienste um den Sport als Trainer, Funktionäre und Förderer werden geehrt: Tino Ettorre, Langendorf (Kunstturnen); Rolf Kaiser, Oensingen (Sportschiessen), mit je 4'000 Franken.


Der Kanton vergibt die Sportpreise seit 1985. Die dafür erforderlichen Gelder werden dem Swisslos-Sportfonds entnommen.


Foto: Nick Meile (Eishockey), Wolfwil (Bild zVg.)

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page