top of page
Suche

Sex-Ungeheuer von Berikon versuchte 14-Jährige zu packen

Vermutlich der gleiche Täter, der Mitte September in Berikon eine ältere Frau sexuell bedrängt hatte (soaktuell.ch hat berichtet), machte sich nun vor einer Woche an eine Schülerin heran. Die Kantonspolizei ermittelt und sucht Augenzeugen.

Symbolbild von Martin Buedenbender / pixelio.de


Zum neuerlichen Vorfall kam es am Sonntag, 7. November 2021, etwa um 21 Uhr in der Nähe der Kreisschule. Diesmal war es eine 14-jährige Schülerin, welche mit ihrem Hund neben der Bahnhofstrasse am Spazieren war. Dabei fiel ihr ein junger Mann auf, der singend und johlend auf der anderen Strassenseite unterwegs war. Die 14-Jährige verlor ihn kurz aus den Augen und begegnete ihm dann erneut. Dabei lief der Unbekannte auf sie zu und versuchte, sie zu packen.


Weil sie rechtzeitig wegrannte, kriegte er sie jedoch nicht zu fassen. Er verfolgte sie noch kurz, liess dann aber von ihr ab.


Die Kantonspolizei Aargau erfuhr am vergangenen Freitag vom Übergriff, als die 14-Jährige Anzeige erstattete. Aufgrund der ähnlichen Umstände geht die Kantonspolizei davon aus, dass es sich um den gleichen Täter handelte, der bereits am 16. September eine ältere Frau sexuell genötigt hatte.


Die 14-Jährige beschreibt den Täter als einen etwa 30 Jahre alten, 170 cm grossen Mann von schlanker Statur. Er hat sehr kurz geschorene Haare oder eine Glatze. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jacke.

Die Kantonspolizei in Muri (Telefon 056 675 76 20) sucht Augenzeugen und mögliche weitere Opfer.

Tags:

0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note