top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Schon wieder Keller- und Autoaufbrüche in Stein

In der Nacht von Freitag auf Samstag brach eine unbekannte Täterschaft in der Umgebung von Stein in Mehrfamilienhäusern mehrere Kellerabteile auf. Ebenso wurden mehrere Dutzend Autos aufgebrochen. Die Kantonspolizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen wahrgenommen haben.

Archivbild der Polizei


Die erste Meldung eines aufgebrochenen Kellerabteils ging am Samstagmorgen, 26.02.2022 kurz vor 04.00 Uhr ein. Bis gegen 10.00 Uhr häuften sich die Meldungen von weiteren aufgebrochenen Kellerabteilen. Hinzu kam dann auch noch die Meldung von etlichen aufgebrochenen Personenwagen.


Die Tatorte liegen hauptsächlich in der Umgebung von Stein. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und ist aktuell mit der Befragung der Geschädigten sowie der Tatbestandsaufnahme beschäftigt.


Keine Anreize für Täter bieten

Bereits in der Nacht vom 21. auf den 22.02.2022 wurde das Fricktal, genauer gesagt Rheinfelden/Kaiseraugst, von Autoknackern heimgesucht. Die Polizei rät dringend, niemals Wertsachen oder wichtige Gegenstände wie Kleidung oder Handtaschen im Fahrzeug zu belassen. Zum Personenwagenaufbruch könnte sonst noch ein Einbruch hinzukommen.


Personen, welche verdächtige Wahrnehmungen im aufgeführten Zeitraum in Stein gemacht haben werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau (062 835 81 81) zu melden.

Tags:

0 Kommentare

Коментарі

Оцінка: 0 з 5 зірок.
Ще немає оцінок

Додайте оцінку
bottom of page