top of page
Suche

Runder Tisch zur "Kirchgasse" Olten: Kontrovers, aber mit gemeinsamem Ziel

Nach der Ablehnung des Projektierungskredits für Kirchgasse 8 und 10 in Olten an der Volksabstimmung vom vergangenen September, bei dem es unter anderem um die Erneuerung des Kunstmuseums ging, lud der Stadtrat zu einem runden Tisch zum weiteren Vorgehen ein.


sko

Mit von der Partie waren neben den fünf Stadtratsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitenden Vertretungen des Referendumskomitees und des Pro-Komitees, der sechs Fraktionen im Gemeindeparlament, von Region Olten Tourismus, Gewerbe Olten, des Hauses der Fotografie und des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft. Unter der Leitung von Urs Bloch (Olten) diskutierten sie in einer Auslegeordnung einerseits über die Gründe zum Nein des Projektierungskredits, anderseits über die möglichen Eckpfeiler für das weitere Vorgehen.


In beiden Bereichen bleiben zwar auch nach der Veranstaltung unterschiedliche Ansichten bestehen, zum Beispiel was die finanziellen Möglichkeiten oder den Umgang mit der nach dem Umzug des Kunstmuseums freiwerdenden Liegenschaft Kirchgasse 8 betrifft. Wichtig für das weitere Vorgehen war jedoch die Tatsache, dass diese Aussprache und der direkte Kontakt zwischen allen Beteiligten als erster Schritt stattgefunden haben.

Einig war man sich zudem darüber, dass Handlungsbedarf betreffend bauliche Sanierung der beiden Gebäude besteht. Und die Anwesenden bekannten sich auch grossmehrheitlich zur Institution Kunstmuseum als Teil der Oltner Innenstadt und als Bildgedächtnis und Kulturvermittlerin, die sich aber weiterhin und noch verstärkt für die breite Bevölkerung öffnen muss.

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating