top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Rheinfelden: Bis zu 450 Schutzsuchende aus der Ukraine bald im Dianapark

Helvetia Versicherungen stellt dem Kanton Aargau bis zu Beginn der Sanierung rund 120 Wohnungen in der Überbauung Dianapark in Rheinfelden im Sinne einer Zwischennutzung zur Verfügung. Voraussichtlich im Juni 2022 werden die ersten Schutzsuchenden einziehen. Die Wohnungen bieten Platz für rund 450 Personen.

Originalfoto der Gemeinde rheinfelden.ch (Bild zVg.)


Die Überbauung Dianapark in Rheinfelden wird saniert. Bis zum Start der Sanierungsarbeiten stellt Helvetia Versicherungen dem Kanton Aargau bereits leerstehende Wohnungen zum Gebrauch ohne Mietkosten zur Verfügung. Der Kanton Aargau trägt die anfallenden Nebenkosten. Die Dauer der Zwischennutzung orientiert sich am Fortschritt des Sanierungsprojekts. Die Sanierung der ersten Gebäude soll im Frühling 2023 beginnen. Die Platzierung von Schutzsuchenden verläuft in Absprache mit der Stadt Rheinfelden. Abklärungen zur Beschulung von Kindern sind durch die Stadt Rheinfelden im Gange.

Helvetia will mit dem Angebot einen Beitrag zur Unterbringung von schutzsuchenden Personen leisten. Der Kantonale Sozialdienst (KSD) ist dankbar für die zusätzlichen Unterkünfte. Weiterhin weist das Staatssekretariat dem Kanton Aargau jeden Tag rund 60 bis 100 Schutzsuchende zu. Deshalb sind weiterhin zusätzliche Plätze nötig.

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page