top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Raum Aarau: 13 Fahrzeuge in Auffahrkollisionen auf A1 involviert

Im heutigen Morgenverkehr kam es zu mehreren Auffahrkollisionen, die zu Wartezeiten und hohen Sachschäden führten. Verletzt wurde niemand.

Symbolbild von Petra Bork / pixelio.de


Die Unfälle ereigneten sich am Morgen des 26.10.2023, ab 06:00 Uhr auf der Autobahn A1 zwischen den Ausfahrten Aarau West und Aarau Ost. Vier der Auffahrkollisionen ereigneten sich auf der Fahrbahn Bern, eine auf der Fahrbahn Zürich. Es waren gesamthaft 13 Fahrzeuge beteiligt. Niemand wurde verletzt, es entstand hoher Sachschaden. Es kam zu Wartezeiten in beiden Fahrtrichtungen.


Hauptursächlich für Auffahrkollisionen sind mangelnde Aufmerksamkeit durch Ablenkung oder Vornahme von Verrichtungen wie das Verwenden von Mobiltelefonen sowie zu geringer Abstand.

Volle Aufmerksamkeit beim Lenken von Fahrzeugen und genügender Abstand können Leben retten – gerade auch im Innerortsbereich bei schlechten Licht- und Wetterverhältnissen!


Diese Empfehlungen der BFU helfen, das Unfallrisiko tief zu halten:

  • Genügend Abstand halten

  • Defensiv und vorausschauend fahren

  • Sich nicht ablenken lassen (vor allem nicht vom Smartphone)

  • Alkohol meiden, weil er schon in geringen Mengen die Reaktion verlangsamt

  • Fahrzeuge bevorzugen, die mit Fahrerassistenzsystemen ausgestattet sind

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page