soaktuell.ch macht einen guten
Job. Das unterstütze ich:  

SPONSORED POSTS

Pilotprojekt "Betreuungsgutscheine in Spielgruppe" erfolgreich gestartet

22.11.2020 - Spielgruppen sind ein wichtiges Angebot der frühkindlichen Bildung. Sie unterstützen Kinder im Übergang von der Familie in die Gemeinschaft. Die Stadt Zofingen hat im Sommer 2019 ein Pilotprojekt zur Finanzierung und Qualitätsentwicklung der Spielgruppen lanciert. Die Auswertung des ersten Jahres zeigt, dass die Einführung von Betreuungsgutscheinen erfolgreich war.

Kinder der Spielgruppe Waldnest draussen unterwegs (Bild: zvg)


Spielgruppen sind sinnvolle Angebote für Familien mit kleinen Kindern und ein wichtiger Bestandteil der Politik der Frühen Kindheit in Zofingen. Bei der Umsetzung der Strategie spielen die Spielgruppen wie auch die Qualitätsentwicklung der Angebote eine zentrale Rolle. Damit die Spielgruppen eine positive Wirkung, beispielsweise beim Spracherwerb, erzielen, sind gute Rahmenbedingungen notwendig. Im Falle der Deutschförderung sind dies zwei Spielgruppenleitende pro Gruppe. Zudem soll das Kind die Spielgruppe an mindestens zwei Tagen pro Woche besuchen. Damit der Spielgruppenbesuch für alle Eltern finanzierbar ist, hat der Stadtrat im Sommer 2019 ein dreijähriges Pilotprojekt in den Spielgruppen "Kinder- und Waldspielgruppe Zofingen" und "Waldnest Zofingen" gestartet. Die Subventionierung erfolgt dabei wie in Kindertagesstätten über Betreuungsgutscheine. Nach gut einem Jahr kann nun eine erste Bilanz über das Pilotprojekt gezogen werden.


36 Kinder profitierten im Schuljahr 2019/2020 von Beiträgen der Stadt Zofingen. Dies entspricht den Erwartungen. Cornelia Woodtli von der Kinder- und Waldspielgruppe Zofingen sagte zur Auswertung des ersten Jahres: "Der Anteil von Kindern mit wenigen Deutschkenntnissen hat gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Auch besuchen die Kinder die Spielgruppen leicht mehr als früher. Im Hinblick auf einen erfolgreichen Schuleintritt ist dies sehr positiv." Von den Eltern werden die Betreuungsgutscheine positiv wahrgenommen. Probleme beim Ausfüllen der Anträge sind keine bekannt.


Ebenfalls positiv äussern sich Kindergartenlehrpersonen. This Rohr, Gesamtleiter der Schule Zofingen, meint dazu: "Kinder starten einfacher in den Kindergarten, wenn sie sich bereits von den Eltern abgelöst haben und wissen, wie sie sich in einer Kindergruppe bewegen sollen."


Die sechs Zofinger Spielgruppen sind äusserst beliebt in der gesamten Region. Insgesamt besuchten 285 Kinder eine Spielgruppe. Etwas mehr als die Hälfte aller Kinder in Zofinger Spielgruppen wohnen aber in einer der umliegenden Gemeinden. Vor diesem Hintergrund wäre gemäss Dominik Gresch, Stadtrat Bildung und Soziales, eine vertiefte regionale Zusammenarbeit zur Subventionierung und Qualitätsentwicklung wünschenswert.

9 Ansichten0 Kommentare

Bleiben Sie per Mail auf dem Laufenden. Kostenlos. Hier anmelden:

  • White Facebook Icon

Datenschutzrichtlinie    Impressum
© 2010 - 2021 soaktuell.ch  by jaeggiMEDIA GmbH