top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Olten: Drei Hanf-Indooranlagen ausgehoben

Die Kantonspolizei Solothurn hat im Mai in Olten in diversen Lagerhallen an unterschiedlichen Standorten insgesamt drei Hanf-Indooranlagen ausgehoben. Dabei wurden über Zehntausend Hanfpflanzen, mehrere Kilogramm getrocknetes Marihuana und umfangreiche Gerätschaften zur Herstellung von Betäubungsmitteln sichergestellt.

Archivbild der Polizei


Gestützt auf polizeiliche Ermittlungen wegen des Verdachts auf Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz, hat die Kantonspolizei Solothurn im Mai 2023 diverse Liegenschaften in Olten durchsucht. Dabei konnten an insgesamt zwei Standorten in mehreren Lagerhallen drei in Betrieb stehende Hanf-Indooranlagen festgestellt werden. In den Anlagen befanden sich über Zehntausend Hanfpflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Zudem stellte die Polizei mehrere Kilogramm getrocknetes Marihuana fest.

Die gesamten Gerätschaften zur Herstellung von Betäubungsmittel, rund 1,2 Tonnen Pflanzen und die bereits geernteten und getrockneten Marihuanablüten wurden sichergestellt. Vier mutmassliche Betreibende der Anlage, alles Männer schweizerischer Herkunft im Alter von 25 bis 41 Jahren, wurden von den Strafverfolgungsbehörden befragt und zur Anzeigen gebracht. Weitere Ermittlungen sind in Gange.

Tags:

0 Kommentare

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page