top of page
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
Suche

Olten: Brand in Zelle des Untersuchungsgefängnisses – Zelleninsasse verletzt

In einer Zelle des Untersuchungsgefängnisses in Olten kam es am Montagabend, 5. Dezember 2022, zu einem Brand. Dabei zog sich der Insasse der vom Brand betroffenen Zelle Verletzungen zu, die eine Einweisung in ein Spital erforderlich machten. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Abklärungen.

Symbolbild der Polizei


Am Montag, 5. Dezember 2022, wurde um 18.35 Uhr festgestellt, dass es in einer Zelle des Untersuchungsgefängnisses Olten brennt. Durch Mitarbeitende des Gefängnisses wurde der Zelleninsasse sofort aus der Zelle geholt, wo er fortan durch das Betreuungspersonal und den Rettungsdienst medizinisch betreut wurde.


Schliesslich wurde der Mann mit einem Helikopter der REGA in ein Spital geflogen. Gemäss aktuellem Kenntnisstand wurde er nicht schwer verletzt. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Olten konnte das Feuer rasch gelöscht und die vom Rauch betroffenen Räumlichkeiten rauchfrei gemacht werden.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn standen zwei Rettungsteams, Angehörige der Feuerwehr Olten und eine REGA-Besatzung im Einsatz. Die Brandursache wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn untersucht. Hinweise auf eine technische Ursache oder ein Verschulden durch Drittpersonen gibt es derzeit nicht.

Tags:

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page