top of page
Suche

Oensingen: Nicole Wyss als Nationalratskandidatin nominiert

Der Vorstand der SP Thal-Gäu hat SP-Kantonsrätin Nicole Wyss aus Oensingen einstimmig als Nationalratskandidatin für die Nationalratswahlen zuhanden des Nominationsparteitags der SP Kanton Solothurn nominiert und Abstimmungsparolen gefasst.


SP Thal-Gäu

Die SP Thal-Gäu hat die Parolen für die kantonalen Abstimmungen vom 12. März gefällt. Parteipräsident Fabian Müller informierte über die Änderung des Gemeindegesetzes, welche die finanzielle Unterstützung für fusionswillige Gemeinden erhöhen will. Die SP Thal-Gäu empfiehlt einstimmig die Ja-Parole zu dieser Vorlage.


Die Anwesenden waren sich ebenfalls einig, dass auch die zweite kantonale Vorlage zur Abgeltung der Ertragsausfälle und Mehrkosten an die Solothurner Spitäler und Kliniken aufgrund der Covid-19-Pandemie für das Jahr 2021 unterstützt werden soll. «Wenn der Kanton Leistungen bestellt und den Spitälern Vorgaben macht, müssen diese auch entschädigt werden», so Müller. Die SP Thal-Gäu empfiehlt einstimmig die Ja-Parole zu dieser Vorlage.

Nicole Wyss wird als Nationalratskandidatin nominiert

Die Anwesenden nominierten anschliessend SP-Kantonsrätin Nicole Wyss einstimmig als Nationalratskandidatin für die Nationalratswahlen zuhanden des Nominationsparteitags der SP Kanton Solothurn. Nicole Wyss ist 54 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Sie ist dipl. Spielgruppenleiterin und leitet als Geschäftsführerin die Spielgruppe plus in Oensingen.


Auch als Gemeinderätin in Oensingen mit dem Ressort Soziales engagiert sie sich für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Aufgrund ihrer vielfältigen beruflichen, privaten und politischen Tätigkeiten sei sie in hohem Masse für die Wahl zur Nationalrätin qualifiziert.


Foto: Kantonsrätin Nicole Wyss (Bild zVg.)

0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating