top of page
Suche

Neue Ausgabe des Grenchner Jahrbuchs ab Dienstag im Verkauf

Zum 52. Mal veröffentlicht die Kulturkommission der Stadt Grenchen die Publikation, welche auf 96 Seiten das kulturelle, politische, sportliche und gesellschaftliche Leben zwischen Oktober 2022 und September 2023 auffächert. Das Titelblatt stammt vom Grenchner Künstler Aaron Doukpo, für die Zwischenbilder hat Dirk Bratz ausgewählte Graffitis der Stadt Grenchen fotografiert. Die Chronik kommt am 5. Dezember 2023 in den Verkauf.

Das Grenchner Jahrbuch ist ein Gemeinschaftswerk von Vertretern der kulturellen Institutionen in Grenchen, freischaffenden Journalistinnen und Journalisten, Repräsentanten der Bürgergemeinde sowie der Einwohnergemeinde. Die Verantwortung für den Inhalt liegt bei der fünfköpfigen Redaktionskommission.


Der Inhalt hält mit Hintergrundberichten Rückblick auf ein Jahr mit vielen Veränderungen, Neueröffnungen und einer grossen Premiere. Das Summerside Festival hat den Namen Grenchen bis weit über die Landesgrenzen hinausgetragen und das Schaulager für die Kunstsammlung der Familie Rentsch gilt als Vorzeigeobjekt. Aber auch die zahlreichen kleineren kulturellen Anlässe hinterlassen eine leuchtende Spur im Berichtsjahr 2022/2023 ebenso wie die Jubiläen des Chürbisnacht-Vereins, des Walliser Vereins und der Christkatholischen Kirche. Spannendes aus der älteren und jüngeren Geschichte der Stadt wird ausgebreitet und die Chronik der Bürgergemeinde zeigt ein Jahr voller herausfordernder Aufgaben.


Erhältlich ist das Jahrbuch zum unveränderten Preis von CHF 20.- ab Dienstag, 5. Dezember 2023 an folgenden Orten:

  • Buchhandlung Lüthy Balmer Stocker

  • Kultur-Historisches Museum

  • Kiosk Markplatz


Grafik: Titelbild Grenchner Jahrbuch

0 Kommentare
TWINT_Individueller-Betrag_DE.png
bottom of page